13.12.2005 - 00:00 Uhr
SchwarzenfeldOberpfalz

Schwarzenfeld gewinnt Fußballturnier der dritten und vierten Klassen im nördlichen Landkreis Souverän zur Titelverteidigung

von Herbert RohrwildProfil

Das Grundschulfußballturnier der dritten und vierten Klassen im Landkreis Schwandorf wurde bereits zum 16. Mal in Folge ausgetragen. Spannende, faire und spielerisch auf hohem Niveau stehende Begegnungen sind beim Nordturnier in der Sportparkhalle in Schwarzenfeld ausgetragen worden.

Das Fußballturnier wird alljährlich vom "Arbeitskreis Schule und Verein" organisiert. Die Hauptverantwortung für die Planung lag in Händen von Toni Hetzenecker, Lehrer an der Hauptschule Burglengenfeld, Fachberater für Schulsport und Schulobmann Fußball - auch Leiter für die Begegnungen des Südturniers in der Stadthalle Burglengenfeld. Die Fachberater für Sport beim Staatlichen Schulamt Schwandorf, Heidi Schwendner, Konrektorin an der Volksschule Pfreimd, und Lehrer Siegfried Seeliger von der Volksschule Bodenwöhr, organisierten das Nordturnier.

Nach der Begrüßung der neun teilnehmenden Mannschaften und der Einweisung in den Spielmodus sowie der Einteilung in zahlenmäßig gleich starke Dreiergruppen wurde mit der Begegnung Nabburg gegen Schwarzhofen um 8.30 Uhr das Turnier angepfiffen - als Schiedsrichter fungierten die betreuenden Lehrkräfte. Am Ende konnten die Nabburger diese Begegnung mit 2:0 für sich entscheiden. Nach dem ersten Durchgang - jede Schulmannschaft hatte zwei Spiele zu bestreiten - standen als Gruppensieger die Volksschulen Pfreimd, Nabburg und Schwarzenfeld fest. Im zweiten Durchlauf wurde die endgültige Rangfolge ermittelt. Nach dem Abpfiff der letzten Partie Pfreimd gegen Schwarzenfeld (1:4) stand nach kurz nach 12 Uhr der Sieger des Nordturniers fest.

Die Kicker des Gastgeberortes - auch Vorjahressieger - erzielten 18 Treffer und ihr Keeper musste nur einmal den Ball hinter der Torlinie hervorholen. Die Urkunde für den zweiten Platz nahmen die Schüler aus Pfreimd mit dem Torverhältnis 10:5 entgegen, Rang drei erreichte die Volksschule Nabburg und auf den weiteren Plätzen folgten die Grundschule Fensterbach, Volksschule Schwarzhofen, Grundschule Diendorf, Grundschule Rottendorf, Volksschule Oberviechtach und Grundschule Neukirchen-Balbini. Fachberaterin Heidi Schwendner bedankte sich bei den jungen Fußballsportlern für ihren begeisterten und engagierten Einsatz, bei den Lehrkräften für ihre objektive Schiedsrichtertätigkeit und beim Markt Schwarzenfeld für das kostenlose Überlassen der Sporthalle. Sie biete ausgezeichnete Voraussetzungen zur Austragung eines solchen Turnieres.

Der Landesobmann für Fußball, Martin Gradl von der Volksschule Schwarzenfeld überreichte als Lohn einen Fußball, gespendet vom Bayerischen Fußballverband. Die beiden Tagessieger - im Südturnier hat sich die Grundschule Ettmannsdorf qualifiziert - treffen im Sommer 2006 im Rahmen des Leichtathletik-Wettbewerbs der Grundschulen im Schwarzenfelder Sportpark zur Ermittlung des Kreissiegers aufeinander.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.