16.03.2018 - 20:10 Uhr
Schwarzenfeld

Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept ISEK wird am Montag vorgestellt Bürgeranregungen im Entwurf fertig

Ungefähr 100 Teilnehmer haben fast 60 zukunftsweisende Projekte und Aktivitäten zur Vorwärtsentwicklung von Schwarzenfeld erarbeitet. Eingebettet ist das alles im sogenannten Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (kurz: ISEK) für den Markt.

Im Laufe eines Jahres wurden in Workshops die Inhalte für ein Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept erarbeitet. Archivbild: exb
von Externer BeitragProfil

Wie Bürgermeister Manfred Rodde mitgeteilt hat, liege nach einem intensiven Schwarzenfelder ISEK-Jahr das Ergebnis nun vor: "eine praktikable Arbeitshilfe für Politik, Verwaltungsgemeinschaft und kritisch-konstruktive Bürgerinnen und Bürger".

Auf 100 Seiten stehen die laut Rodde wichtigsten Informationen dazu, was Schwarzenfeld aktuell bewegt, welche Ziele bis ins Jahr 2030 anstehen und mit welchen Projekten diese Ziele erreicht werden sollen.

Der Bürgermeister weist auch darauf hin, dass das ISEK noch nicht beschlossen sei. In einer ersten Sondersitzung hat der Marktrat die vorliegende Entwurfsfassung des ISEK für die öffentliche Auslegung gebilligt. "Die interessierte Bürgerschaft kann sich nun selbst ein Bild machen, ob dieses ISEK mit der Überschrift ,Schwarzenfeld im Mittelpunkt - Zukunft gemeinsam gestalten' den eigenen Vorstellungen entspricht." Der Entwurfsstand von ISEK kann von der Homepage des Marktes heruntergeladen werden.

Auf der Abschlussveranstaltung am 19. März ab 19 Uhr im großen Saal des Restaurants Miesberg wird das ISEK ausführlich an einzelnen Plakaten vorgestellt. Jeder hat die Möglichkeit an dem Abend, sein eigenes Lieblingsprojekt auszuwählen und sich auch kritisch zu äußern. "Abseits von den hier sicherlich stattfindenden, inhaltlichen Diskussionen möchten wir diesen wichtigen Schritt in unserer Marktgeschichte auch zünftig feiern", kündigte Rodde an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp