27.08.2017 - 22:22 Uhr
SchwarzenfeldSport

1. FC Schwarzenfeld erkämpft sich ein 2:2 in Bogen Kein Respekt vor Bayernliga-Absteiger

Der 1. FC Schwarzenfeld fasst in der Landesliga immer mehr Fuß. Im Auswärtsspiel beim Bayernliga-Absteiger TSV Bogen erkämpfte sich der Neuling ein verdientes 2:2 und holte sich den erhofften Punkt.

von Autor AHOProfil

Bogen/Schwarzenfeld. Trotz einiger Personalsorgen war der Gast ein Gegner auf Augenhöhe. Dem frühen 0:1 durch Tomas Glazer folgten zwei Bogener Treffer kurz vor der Halbzeit. Für den verdienten Ausgleich sorgte erneut Tomas Glazer Mitte des zweiten Durchganges. Auf den ersten Blick standen die Vorzeichen für den 1. FC Schwarzenfeld schlecht. Einerseits fielen mehrere Stammspieler verletzungs- oder urlaubsbedingt aus, andererseits war der Gegner nach einer Schwächephase zu Saisonbeginn zuletzt immer besser in Tritt gekommen. Das jedoch beeindruckte das Team von Wolfgang Stier in keiner Weise. Nach dem verpassten Sieg vor einer Woche im Derby gegen Ettmannsdorf sollte eine Trotzreaktion den Erfolg bringen. Und es sah gleich ganz gut aus, denn der erste gelungene Vorstoß der Gäste führte zum 0:1 durch Tomas Glazer.

zeigte keinerlei Respekt vor dem Bayernliga-Absteiger. Dieser brauchte einige Minuten, bis er diesen Gegentreffer verdaut hatte. Nach einer Viertelstunde wurde das Angriffsspiel des TSV Bogen intensiver. Dem Favoriten war die Entschlossenheit anzumerken, dass er sich vom Tabellenletzten nicht überraschen lassen wollte. Vor größere Probleme wurde die Schwarzenfelder Abwehr bei den Angriffen der Niederbayern vorerst nicht gestellt. Der 1. FC hätte vielleicht sogar nachlegen können, wenn er seinerseits im Abschluss entschlossener gewesen wäre. In den letzten Minuten vor dem Pausenpfiff schien das Spiel seinen vorbestimmten Verlauf zu nehmen. Ismail Morina erzielte in der 37. Minute den 1:1-Ausgleich, der sich angedeutet hatte. Und für die Gäste kam es noch schlimmer, denn in der 44. Minute traf Balthasar Sabadus zum 2:1 für den TSV Bogen, was den Halbzeitstand bedeutete. Im zweiten Durchgang versuchten die Gastgeber nachzulegen und die Vorentscheidung herbeizuführen. Schwarzenfeld stemmte sich gegen die Angriffe des TSV. Einer der schnell und zielstrebig vorgetragenen Gegenstöße der Gäste ermöglichte Tomas Glazer den Treffer zum 2:2-Ausgleich. Bis zum Ende gaben sich beide Seiten nicht mit der Punkteteilung zufrieden, allerdings blieben weitere Gelegenheiten ungenutzt.

Das Unentschieden haben sich die Schwarzenfelder auf jeden Fall verdient, weil sie ähnlich wie vor einer Woche eine starke kämpferische Leistung zeigten. Die Mannschaft ist in der Liga angekommen, nun fehlt nur noch der erste Dreier.TSV Bogen: Putz, Krbecek, Albrecht, Sestito, Zeba (72. Warminski), Ismail Morina, Mucaj, Sokol, Hentschel, Sabadus, Sisa (33. Sidibe)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.