30.04.2016 - 02:10 Uhr
SchwarzenfeldSport

Bezirksliga Nord Schwarzenfeld will gegen Kulmain nichts herschenken

Nochmals alles geben wollen die Spieler des 1. FC Schwarzenfeld in den ausstehenden vier Begegnungen, obwohl die Luft inzwischen raus ist. Im vorletzten Heimspiel am Samstag (16 Uhr) gegen den SV Kulmain, der auf dem drittletzten Tabellenplatz der Bezirksliga Nord steht und vehement vom Abstieg bedroht ist, wollen die Gastgeber nochmals alle Kräfte mobilisieren und gewinnen.

von Autor AHOProfil

Kampfbetontes Match

Trainer Wolfgang Stier rechnet mit einer schweren Aufgabe für sein Team, zumal die Nordoberpfälzer nach der Pleite gegen Katzdorf dringend etwas Zählbares brauchen, um nicht vorzeitig den Anschluss zu verlieren. "Wir selbst wollen die Spannung hochhalten und uns von der besseren Seite zeigen. Es wird ein kampfbetontes Match werden", sagt der FC-Coach.

Nach dem Unentschieden in Wernberg, das den gezeigten Leistung entsprach, wollen die Schwarzenfelder wieder ihre Torchancen besser nutzten und eine eventuelle optische Überlegenheit umsetzen.

Unklar ist am Samstag der Einsatz von Torwart Mika, der während der Woche erkrankt war. Nicht einsatzfähig sind auf jeden Fall Heinisch und Bäßler.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.