08.03.2018 - 21:56 Uhr
Schwarzenfeld

Der Tabellenvorletzte zu Gast Für die HSG-Damen zählt nur ein Sieg

Am Samstag empfangen die Handballerinnen der HSG Nabburg/Schwarzenfeld den aktuellen Tabellenvorletzten der BOL, den FC Mintraching/Neutraubling, im Schwarzenfelder Sportpark. Anpfiff ist um 19.15 Uhr.

von Tanja SöllnerProfil

Als Aufsteiger hat die Bayernligareserve aus Mintraching kein einziges Mal in dieser Saison den Anschluss richtig gefunden. Mit bisher nur zwei gewonnenen Spielen wird es schwer werden, den Klassenerhalt noch zu erreichen. Bereits das Hinspiel verlief sehr positiv für die HSG-Damen. Mit 27:14 zeigte die HSG dem FC II seine Grenzen auf. "Einziger Kritikpunkt war nur, dass wir noch höher hätten gewinnen müssen", erinnert sich HSG-Trainer Karl Söllner an die Partie in der Vorrunde.

Nach der Niederlage vergangenes Wochenende müssen seine Damen auch wieder auf Erfolgskurs gehen. Es war schon immer ein Manko der HSG-Damen, ihr Leistungsniveau konstant hochzuhalten. In der Vorrunde wurden die Begegnungen noch positiver gestaltet, was in der Rückrunde nicht der Fall ist. Die Zahl der technischen Fehler zieht sich wie ein roter Faden durch die Partien. Durch kämpferische Leistung konnten einige Spiele noch gewonnen werden, was allerdings sehr kräfteraubend war. "Wir müssen es endlich schaffen, einen flüssigen Handball zu spielen, dann brauchen wir auch nicht so viel Energie", fordert Söllner mehr Konstanz.

Viel Geduld und Konzentration wird für die Damen der HSG Nabburg/Schwarzenfeld am Samstag wichtig sein. Der FC Mintraching/Neutraubling muss zwar immer relativ hohe Niederlagen hinnehmen, die Spielerinnen gelten aber als sehr willensstark.

"Wir sind zwar in der kommenden Begegnung der klare Favorit, sollten aber unser Augenmerk auf unsere eigene Spielweise legen", ergänzt der Trainer. "Fehler müssen eingestellt werden und das Trainierte endlich umgesetzt werden. Alles andere als ein Sieg wäre enttäuschend."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp