14.09.2017 - 20:00 Uhr
SchwarzenfeldSport

Frauenfußball Schwarzenfeld und Nabburg im Derbyfieber

Schwarzenfeld/Nabburg. Die Schwarzenfelder Fußballerinnen empfangen am Sonntag um 15 Uhr den TV Nabburg zum Derby in der BOL. Nach dem überraschenden Punktgewinn letzte Woche gegen den SV Wilting sollten die Schwarzenfelderinnen mit Selbstvertrauen in die Partie gehen, wenngleich mit dem TV Nabburg ein starker Gegner wartet.

von Externer BeitragProfil

Im Favoritenkreis

Beim FC weiß man, dass Nabburg eine große Qualität mit Landesligapotenzial in den Reihen hat, und so wird man den Fokus auf eine starke Defensive legen. Die Kräfteverhältnisse sind klar, denn während Nabburg sicherlich zum Favoritenkreis der BOL zählt, wird Schwarzenfeld um den Klassenerhalt kämpfen müssen. Ob Christina Hofmeister und Verena Steinbacher in den FC-Kader zurückkehren, ist noch fraglich.

Aufgrund des verschobenen Saisonauftaktspiels gegen den SC Regensburg II, das am 27. September (19.30 Uhr) stattfinden wird, beginnt die Saison für die Nabburger Damen am Sonntag erst mit dem Derby in Schwarzenfeld. Nicht nur weil es sich um ein Derby handelt, sondern auch, weil die Schwarzenfelder Damen letzte Woche gegen den SV Wilting, einen Meisterschaftsfavoriten, ein Unentschieden erreicht haben, sind diese keinesfalls zu unterschätzen. Trainer Mario Quast und sein Betreuer Alex Ries werden mit der bestmöglichen, ihnen zu Verfügung stehenden, Mannschaft auflaufen und hoffen, mit einer geschlossen Teamleistung und Kampfgeist gut in die Saison zu starten.

Im Vorspiel empfängt der 1. Schwarzenfeld II um 13.15 Uhr den SV Leonberg II. Vergangene Woche musste sich die junge Schwarzenfelder Truppe knapp mit 1:2 der Bayernligareserve des SV Thenried geschlagen geben.

Zu Gast in Moosbach

Die zweite Mannschaft des TV Nabburg fährt nach dem Sieg gegen den TSV Winklarn am letzten Wochenende bereits am Freitag zum Auswärtsspiel zur SpVgg Moosbach. Anstoß ist um 19 Uhr.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.