04.02.2018 - 22:44 Uhr
Schwarzenfeld

Fußball: Testspiele Sieg und Niederlage für 1. FC Schwarzenfeld

Den Abschluss der ersten intensiven Trainingswoche des 1. FC Schwarzenfeld bildeten zwei Testspiele am Samstag (2:4 gegen FC Tegernheim) und am Sonntag (2:1 gegen FC Amberg II).

von Autor AHOProfil

Zunächst ging es auf dem Kunstrasenplatz in Burglengenfeld gegen den Ligakollegen FC Tegernheim. Dabei lieferten die Schwarzenfelder in der ersten Halbzeit eine starke Leistung ab. Dem Führungstreffer durch Stefan Krachunov hätten weitere Tore folgen können, denn es gab einige sehr gute Möglichkeiten frei vor dem Gästekeeper. Kurz vor der Halbzeit glich Tegernheim durch Andreas Meyer aus, wobei der Treffer aus abseitsverdächtiger Position fiel.

Nach der Pause blieb das Spiel des 1. FC Schwarzenfeld druckvoll, während die Gäste auf Konter lauerten. Ein Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung ermöglichte Tegernheim in der 50. Minute das 2:1 durch Stefan Meyer. Wenig später war Marco Griebl zur Stelle und glich aus. Danach entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der sich die Schwarzenfelder weitere Schnitzer erlaubten. Innerhalb von vier Minuten traf Andreas Meyer zwei Mal und sicherte seinem Team den etwas schmeichelhaften 4:2-Auswärtserfolg.

Einen Tag später traten die Schwarzenfelder in Raigering gegen den FC Amberg II an. Hier gab es einen verdienten 2:1-Erfolg, den Felix Peter mit seinem Treffer kurz vor dem Abpfiff sicherstellte. Bis dahin war der Landesligist leicht im Vorteil gegen eine aggressiv auftretende Amberger Elf. Den frühen Führungstreffer des Bezirksligisten konnte Florian Schlagenhaufer egalisieren. Dieser hatte in der Folgezeit weitere Möglichkeiten, um seine Mannschaft nach vorne zu bringen. Im Verlauf der zweiten Halbzeit machte sich dann der Kräfteverschleiß nach drei Trainingseinheiten und den Spielen bemerkbar. Zudem hatte Trainer Wolfgang Stier keinen Auswechselspieler zur Verfügung. Trotzdem erzielte der 1. FC Schwarzenfeld in der Schlussphase den Siegtreffer.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.