09.03.2018 - 21:56 Uhr
Schwarzenfeld

Handball Bezirksliga Ost Ein Gegner, der den HSG-Herren liegt

Am Samstag um 17.15 Uhr bestreiten die Herren der HSG Nabburg/Schwarzenfeld ihr nächstes Heimspiel im Sportpark. Zu Gast ist der stark abstiegsbedrohte TSV Winkelhaid, gegen den man in der Hinrunde siegreich war. Es ist der bisher einzige Auswärtserfolg für die HSG-Akteure in der laufenden Saison. Der Gegner scheint der Truppe von Daniel Kessler zu liegen. Zudem kann man auf die eigene Heimstärke bauen, denn im Sportpark musste man fast keinen Punkt an Gastmannschaften abgeben.

HSG-Trainer Daniel Kessler ist vor dem Winkelhaid-Spiel optimistisch. Bild: mr
von Redaktion OnetzProfil

Problematisch bleibt die Situation auf den Linkshänderpositionen, wo die Nabburger letzte Woche verletzungsbedingt teilweise mit Rechtshändern agieren musste. Entscheidend wird die Chancenverwertung sein, die in den vergangenen Wochen oft zu wünschen übrig ließ. "Das ärgerliche ist, dass wir uns von unserem Nebenmann anstecken lassen. Wenn wir Ausfälle haben, dann oftmals gleich im Kollektiv auf allen Positionen. Das ist dann meist nicht mehr zu kompensieren", analysiert Trainer Kessler die Folgen des fehlenden Selbstbewusstseins seiner Schützlinge. Dennoch sind die HSG-Akteure fest entschlossen, die restlichen Spiele der Saison erfolgreich zu bestreiten und unabhängig vom Tabellenplatz ordentliche Leistungen zu zeigen!

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.