16.04.2018 - 20:10 Uhr
SchwarzenfeldOberpfalz

Handball HSG-Herren mit Kanterseig zum Saisonabschluss

Schwarzenfeld/Nabburg. Beim Absteiger HC Sulzbach II ließen die Herren der HSG Nabburg/Schwarzenfeld im letzten BOL-Spiel der Saison nichts anbrennen und siegten deutlich mit 31:22.

Auch Simon Schießl verlässt die HSG Nabburg/Schwarzenfeld. Bild: mr
von Redaktion OnetzProfil

Der Start der HSG-Akteure in die Begegnung war klasse. "In den ersten 15 Minuten spielten wir jeden Angriff eine angesagte Kombination und bekamen die freien Würfe", lobte Trainer Daniel Kessler seine Jungs in der Halbzeit. Beim Stand von 8:16 sahen sich die Gastgeber gezwungen, eine Auszeit zu nehmen und endlich ins Spielgeschehen einzugreifen. Da seitens der Schwarzenfelder kräftig durchgewechselt wurde, lag der Vorsprung bei immer etwa sieben Toren ein. Die Sulzbacher, die teilweise überaggressiv zu Werke gingen, kämpften sich zurück in die Partie. Den Spaß an diesem Derby ließen sich die Gäste aber nicht nehmen und lösten viele Angriffe sehenswert.

Immer wieder konnte Kreisläufer Schanderl freigespielt oder Werfer Landgraf in Position gebracht werden. Die Schlussphase wurde etwas wild und hüben wie drüben wurden Bälle weggeworfen. An der Höhe des Sieges änderte dies allerdings nichts. Damit bleibt ein schöner Saisonabschluss, bei dem sich Trainer Daniel Kessler gelungen von der HSG verabschieden konnte. Auch Simon Schießl wird nächste Saison nicht mehr für die HSG auflaufen, er legt eine Handballpause ein. Die HSG schließt die Saison, nachdem sie kurzzeitig auch in Abstiegsgefahr war, mit Tabellenplatz sieben ab.

HSG-Tore: Schanderl 7, Blödt 6, Landgraf 5, Schiessl 4/1, C. Held, Ebensberger je 3, Kübler 2, Kessler 1/1

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp