Landesliga Mitte
Schwarzenfeld chancenlos im Bayerischen Wald

Jaroslav Filinger sah bei den Schwarzenfeldern kurz vor Schluss die Gelb-Rote Karte. Bild: mr
Sport
Schwarzenfeld
15.04.2018
27
0

Es ist schon vorher klar, dass nicht viel zu holen sein wird. Für die personellen Voraussetzungen haben es die Schwarzenfelder beim TSV Waldkirchen eigentlich ganz gut gemacht.

Für den 1. FC Schwarzenfeld gab es am Samstag beim TSV Waldkirchen nichts zu holen. Die personell arg gebeutelten Gäste zeigten trotz der 0:5-Pleite eine ansprechende Leistung im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Ernsthaft in Gefahr bringen konnten sie die Platzherren aber nicht. Dafür sorgte einerseits die spielerisch überlegene Heimelf, andererseits zerstörte das frühe Führungstor des TSV durch Tobias Krenn alle leisen Hoffnungen. Martin Krieg, Rudi Zierler und Matthias Karlsdorfer fast mit dem Schlusspfiff sorgten für die weiteren Waldkirchener Tore.

Schon kurz nach dem Abpfiff der Partie war klar, dass sich ein einseitiges Match entwickeln würde. Der 1. FC Schwarzenfeld trat sehr defensiv auf, nur Felix Peter lauerte vorne. Der TSV Waldkirchen nahm gleich das Heft in die Hand und kam durch Tobias Krenn schon in der dritten Minute zum 1:0.

Das durchkreuzte die Taktik der Gäste, die sich aber anschließend gut aus der Affäre zogen. Die Niederbayern hatten optische Vorteile und waren fast ständig im Angriff zu finden, doch zu klaren Chance kamen sie dabei nur selten. Schwarzenfeld kämpfte aufopferungsvoll, war aber beim 2:0 durch Martin Krieg zehn Minuten vor dem Halbzeitpfiff machtlos.

Im zweiten Durchgang änderte sich nichts, der TSV drängte nach vorne, Schwarzenfeld lauerte auf Konter. Mit dem 3:0 durch Martin Krieg nach knapp einer Stunde war die Entscheidung gefallen.

In der verbleibenden halben Stunde spulten die Gastgeber ihr Pensum herunter, ohne zu glänzen. Bis in die Schlussohase hinein hielten die Gäste dem Angriffsdruck der Heimelf Stand, erst dann fielen die zwei restlichen Treffer. Rudi Zierler erhöhte in der 81. Minute auf 4:0, den Schlusspunkt setzte Matthias Karlsdorfer mit dem 5:0. Kurz davor hatte Jaroslav Filinger (Schwarzenfeld) die Ampelkarte gesehen. Angesichts der zahlreichen Ausfälle war das Auftreten des Tabellenvorletzten akzeptabel.

TSV Waldkirchen: Boxleitner, Pfeil (55. Moser), Neuwirth, Manuel Karlsdorfer, Sebastian Krieg, Matthias Karlsdorfer, Zierler, Hoffmann, Martin Krieg (63. Diarra, (71. Weisz), Josef Krieg, Krenn;

1. FC Schwarzenfeld: Kiener, Böckl, Messmann, Binder, Schlagenhaufer, Griebl, Bäßler (63. Bokuretsion), Fischer, Bauer, Filinger, Felix Peter;

Tore: 1:0 (3.) Tobias Krenn, 2:0 (36.) Martin Krieg, 3:0 (59.) Martin Krieg, 4:0 (81.) Rudi Zierler, 5:0 (90.) Matthias Karlsdorfer - SR: Markus Huber - Zuschauer: 200 - Gelb-Rot: (88.) Jaroslav Filinger (Schwarzenfeld) wegen Foulspiels
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.