24.08.2017 - 20:00 Uhr
SchwarzenfeldOberpfalz

22 Kinder besuchen die Feuerwehr Löschen geübt

22 Kinder waren im Zuge des Ferienprogramms bei der Feuerwehr zu Gast. Kommandant Stefan Sattich führte im Übungsraum in das Thema ein und erzählte von 80 bis 100 Einätzen jährlich. "Wir sind nicht nur zum Feuer löschen bei Einsätzen, sondern unser Aufgabenbereich hat sich in den vergangenen Jahren um Vieles erweitert. Die Feuerwehr ist kein Einzeldarsteller, sondern in der Teamarbeit mit vielen Aufgaben konfrontiert." Die Feuerwehr helfe auch bei Hochwasser oder pumpe nach einem Unwetter Keller leer.

Jugendleiter Tobias Bollog (rechts) und Kommandant Stefan Sattich (kniend) zeigten den 22 Kindern die Feuerwehr und deren Aufgaben, Bild: ksi
von Siegmund KochherrProfil

Mit zwölf Jahren könne man zur Feuerwehr kommen. Geboten werde Freizeitgestaltung, wie etwa Zeltlager. Zugleich erfahren die Jugendlichen viel über die Feuerwehr, über retten, löschen, bergen und schützen. "Wir löschen nicht nur Feuer", so der Tenor. Anschließend wurden die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt. Jugendleiter Tobias Bollog übernahm eine Gruppe und besichtigte die Löschfahrzeuge, aber auch einen Bootsanhänger, die Giraffe zum Ausleuchten von Unfallstellen bei Nacht, die Einsatzzentrale und die Schlauchwaschanlage. Besonders viel Spaß hatten die Kinder, als sie mit der Kübelspritze ein Minihaus löschen durften. Zum Abschluss genossen sie die auf dem Grill zubereiteten Bratwürste.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp