01.01.2018 - 20:00 Uhr
SchwarzenfeldOberpfalz

Begegnungen auf dem Berg

Der Klosterberg übt alljährlich eine besondere Anziehung für Einheimische, aber auch für Besucher über den Landkreis hinaus aus. Es sind aber nicht nur Böller und Raketen, die zahlreiche Nachtschwärmer am Silvestertag zur mitternächtlichen Stunde dort oben zusammenkommen lassen.

Nach dem Gottesdienst zum Jahreswechsel füllte sich der Kirchenvorplatz. Zahlreiche Besucher stießen dort auf das Jahr 2018 an. Bild: mab
von Manfred BäumlerProfil

Zum Greifen nahe schien die Silhouette der Kreisstadt Schwandorf in der Silvesternacht vom Miesberg aus gesehen. Wetterbedingungen mit bester Fernsicht machten dies möglich und sorgten zum Jahreswechsel für ein buntes Farbenspektakel über dem Naabtal. Der Gottesdienst zum Jahreswechsel, der um 23 Uhr begann, hat in den vergangenen Jahren zunehmend Gläubige aus dem gesamten Umland von Schwarzenfeld zusammengeführt. Bis auf den letzten Platz besetzt war auch diesmal die Wallfahrtskirche. Zelebrant Pater Lukas Temme CP war die Freude über den guten Besuch anzumerken. Eine Vielzahl junger Menschen nützen zunehmend diese nächtliche Stunde zur inneren Einkehr, zum Dank und zur ganz persönlichen Vorbereitung auf das Neue Jahr. Nicht zuletzt war es die Gruppe "Alive", die im musikalischen Lobpreis meditativ und mitreißend zugleich für ein Highlight während des Gottesdienstes sorgte.

Punktgenau um Mitternacht nach dem Segen füllte sich der Kirchenvorplatz, der im besonderen Ambiente eine willkommene Kulisse für beste Neujahrswünsche bot. Passend dazu gab es Plätzchen und Punsch, spendiert von den Angehörigen der Passionisten, die bis weit nach Mitternacht in lockerer Gemeinschaft der Besucher mit guten Gesprächen unter Freunden ihre Freude hatten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.