Bei der Sparte Tennis im 1. FC Schwarzenfeld ist alles im Lot
Halle gut ausgelastet

Geehrt wurden Gerhard Bittner, Evi Bittner und Gisela Scheibel (von links).
Vermischtes
Schwarzenfeld
08.04.2018
33
0

Das hört man gerne: Wolfgang Laaths, der Vorsitzende der Abteilung Tennis im 1. FC Schwarzenfeld, betont, "dass der Verein sowohl finanziell als auch sportlich gut dasteht."

Wolfgang Laaths nutzte die Jahreshauptversammlung, um seinem Stellvertreter Werner Cyganek und dem Ehrenspartenleiter Franz Weiß für die Unterstützung zu danken. Die Sparte hat 123 Mitglieder. Der Verein beteiligte sich mit drei Mannschaften an der Medenrunde. Die erste Herrenmannschaft beendete die Saison in der Kreisklasse 1 als Letzter. Der Abstieg konnte nur verhindert werden, da der TC Schmidgaden seine erste Mannschaft aus dem Spielbetrieb nahm. Die Juniorenmannschaft erreichte in der Kreisklasse 1 den vierten Platz, die Knabenmannschaft U14 in der Kreisklasse 1 den achten und letzten Platz. In der Saison 2018 wurde eine Herrenmannschaft und eine Juniorenmannschaft U18 gemeldet.

Jeden Mittwoch findet der Mixed-Tag ab 17 Uhr für Freizeitspieler statt. Leider beteiligen sich daran nur wenig Frauen. Den Vereinsmeistertitel sicherte sich Niklas Speckner. In guter Erinnerung ist das Saisoneröffnungsturnier und das Freundschaftsspiel mit dem TC Dürnsricht.

Jugendwart Fabian Faderl berichtete über die Aktivitäten im Jugendbereich. Er rekapitulierte noch einmal das Ergebnis der Medenrunde. Außerdem wurde eine U10 in einer Spielgemeinschaft mit dem TSV Stulln gemeldet. Hier wurde bei sechs Mannschaften der fünfte Platz belegt. Im Sommer wurden Trainerstunden durch eine Tennisschule angeboten. Dabei wird jede Trainerstunde mit zehn Euro durch den Verein gesponsert. Außerdem erhalten die Kinder und Jugendlichen ein kostenloses Hallentraining im Winter. An den Stadtmeisterschaften in Schwandorf nahmen drei Jugendliche teil. Dabei belegte Nico Herzog den ersten Platz. Im Ferienprogramm der Marktgemeinde wurde ein Schnuppertraining angeboten, das 20 Kinder ansprach. In der neuen Saison wird es eine U10 und U12 geben, jeweils in Spielgemeinschaft mit dem TSV Stulln. Die U18 startet ohne Spielgemeinschaft.

Werner Cyganek berichtete über die Auslastung der Halle. Von den möglichen 2214 Stunden wurden 1796 belegt, was einer Quote von 82 Prozent entspreche. Auch in diesem Jahr wird die Auslastung genauso hoch sein. Viele Dauerbucher haben ihre Reservierung bereits abgegeben. Cyganek berichtete noch über das Vorhaben, die Beleuchtung auf LED umzustellen.

Dann standen Ehrungen an. 25 Jahre sind Eva Bittner, Gerhard Bittner und Gerd Amann beim Verein, 40 Jahre Gisela Scheibel.

Der VorstandDie Vorstandswahl brachte folgendes Ergebnis. Spartenleiter Dr. Wolfgang Laaths; Stellvertreter Evi Haberl, Werner Cyganek; Kassenwart: Margot Stürzer, Alexandra Bäuml; Sport- und Jugendwart: Fabian Faderl; Schriftführer: Marianne Heller, Christine Haas; Anlagenwart: Horst Mösbauer, Daniel Skaletz; Energie, Platzwart: Franz Weiß; Betreuung Clubheim: Evi Haberl; Hallenbelegung, Homepage: Werner Cyganek, Fabian Faderl; Kassenprüfer: Gisela Scheibel und Erika Grabinger. (ral)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.