07.01.2018 - 10:48 Uhr
SchwarzenfeldOberpfalz

Garagentür aus Verankerung gerissen: Kohle verursacht Explosion

Weil er wohl nicht vollständig abgekühlte Kohlereste in seiner Garage in Schwarzenfeld gelagert hat, hat ein Hauseigentümer am Samstag, 6. Januar,  eine kleine Explosion verursacht. Verletzt wurde niemand.

Symbolbild:Arno Burgi
von Eva-Maria Hinterberger Kontakt Profil

Wie die Polizei berichtet gab es am Samstagnachmittag im Sportplatzweg im Neubaugebiet in Schwarzenfeld einen Knall. An einer Doppelgarage verbogen sich die beiden Tore, die Zugangstüre wurde aus der Verankerung gerissen. Die Nachbarn informierten daraufhin die Rettungskräfte.  Die Feuerwehr Schwarzenfeld konnte den entstandenen Schwellbrand  unter Einsatz von Atemschutzträgern schnell löschen.

Erste Ermittlungen ergaben, dass der Hauseigentümer offenbar aus Unachtsamkeit nicht vollständig abgekühlte Grillkohle in die Garage gebracht und dort in einem sogenannten Anzündkamin gelagert hatte. Dann hatte er mit seiner Familie das Haus verlassen. Die Kohlereste entfachten einen Schwellbrand in einem Regal, auf welchem auch kleinere Gaskartuschen gelagert wurden. Durch die Hitzeentwicklung explodierten diese Kartuschen. Neben mehreren gelagerten Kleingeräten wurde zudem der abgestellte Pkw in Mitleidenschaft gezogen. Die komplette Doppelgarage wurde stark verrußt. Verletzt wurde niemand, der entstandene Schaden liegt vermutlich im unteren fünfstelligen Bereich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.