13.12.2016 - 02:00 Uhr
SchwarzenfeldOberpfalz

Nussschießen des Schützenvereins Nussschießen des Schützenvereins

An einem sich langsam drehenden Baum waren 75 Walnussschalen, die entweder Nummernzettel beinhalteten, oder als leere Schale angebracht. Jeder Schütze hatte in Serie fünf Schuss zur Verfügung. Nur ein Treffer wurde bei der Preisverleihung gewertet. Alle Schützen mussten mobil gemacht werden, bis der Rest an Nüssen vom Baum geschossen waren. Der Sieger mit der Zahl eins war Gerhard Seebauer und er hatte bei der Preisvergabe freie Auswahl. Die weiteren Preisträger waren Martin Bauer, Georg Gebert, Angelika Gebert, Marcel Dzierzawa, Klaus Drexler, Matthias Aures, Ottmar Spachtholz, Gitta Seebauer. Die eine Rote Kugel am Baum wurde von Filiph Aures geschossen und er erhielt den Trostpreis. Sportleiter Reinhard Eichler beaufsichtigte das Schießen und erinnerte daran, die Standsicherheit zu beachten.

Sportleiter Reinhard Eichler (rechts) mit den erfolgreichen Schützen beim Nussschießen. Bild: ksi
von Siegmund KochherrProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.