28.02.2018 - 20:00 Uhr
Schwarzenfeld

Schützen auf Nachwuchssuche

Ein sportlich erfolgreiches Jahr liegt hinter den Mitgliedern der Schützengesellschaft Schwarzenfeld. Bei der Jahreshauptversammlung wird aber auch ein Problem des Vereins deutlich.

Martin Bauer (Vierter von links) steht auch in den kommenden drei Jahren an der Spitze der Schützengesellschaft. Unser Bild zeigt den neu gewählten Vorstand. Bild: ksi
von Siegmund KochherrProfil

Schützenmeister Martin Bauer bedauerte nach seinem Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr den fehlenden Nachwuchs für den Schießsport. Man müsse mehr Energie und Zeit investieren, um diese Lücke zu schließen, betonte er. Der Mitgliederstand habe sich bei fünf Neuzugängen, fünf Austritten und zwei Sterbefällen auf 198 verringert.

Sportleiter Reinhard Eichler rief im Anschluss die Gau-Meisterschaft mit 24 Teilnehmern der Schützengesellschaft sowie die Bayerische Meisterschaft im Oberpfälzer Schützenbund (OSB) mit 15 Startern in Erinnerung. Dabei gab es zwölf erste, neun zweite und drei dritte Plätze. Für die Deutsche Meisterschaft qualifizierten sich Andrea, Uwe und Lukas Spachtholz. Den Gau-Pokal sicherte sich die Mannschaft um Andrea Spachtholz, Barbara Zinkl, Melina Bartmann, Lukas Spachtholz. Den Stumvoll-Gedächtnis-Pokal gewann die Schwarzenfelder Damen Mannschaft.

Jugendleiterin Andrea Spachtholz berichtete von den guten Platzierungen der Nachwuchsschützen. Zwei davon schafften die Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften im OSB. Beim Gaujugendschießen kam das Team mit Patrick Burger, Leonora Tezijaj, Melina Bartmann auf Platz drei. Gaujugendkönig wurde Melina Bartmann. Sie vertrat den Gau beim Landeskönigsschießen und wurde mit einem 57,2-Teiler "Zweiter Ritter"

Bogenspartenleiter Werner Gentzwein freute sich über die Erfolge seiner Schützen. Sie reichten bis zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft. Derzeit liegt die erste Mannschaft in der Bayernliga auf dem sechsten Platz, die "Zweite" liegt in der Bezirksliga auf Rang vier. Die Bogenjugend trainiert Günther Baumkirchner. Er freute sich über den Erfolg der Jüngsten im Team: Sarah Koch und Lukas Schiller. Durch konstante Leistungen der erst 14-jährigen Schützen schafften sie die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft.

OSB-Vizepräsidentin Herta Zeiler lobte die Nachwuchsarbeit des Vereins. Die Jugend sei der Mittelpunkt unserer Gesellschaft und verdiene höchste Priorität, betonte sie. Am 5. Mai findet das Bundeskönigschießen in Schwandorf statt. Bürgermeister Manfred Rodde hob hervor, dass die Jugend die Weiterentwicklung des Vereins gewährleiste. Gau-Schützenmeister Johann Dirrigl betonte, dass ehemalige Schützen wieder an die Schießstände zurückgeholt werden sollten. Dazu biete das Auflageschießen die beste Gelegenheit. Bei den Neuwahlen wurde Schützenmeister Martin Bauer für weitere drei Jahre an der Spitze des Vereins bestätigt. Stellvertreter ist Annika Emmel. Schriftführer bleibt Martina Bauer. Die Kasse verwaltet Manfred Kaiser. Sein Stellvertreter ist Georg Matzke. Prüfer sind jetzt Angelika Gebert und Marianne Beinhölzl, Die Jugend betreuen Andrea Spachtholz, Uwe Spachtholz und Günther Baumkirchner. Als Gerätewart fungiert Martin Beinhölzl, zum Bogenspartenleiter wurde Thomas Hunzinger gewählt. Dem Vereinsausschuss gehören Rudi Pelikan, Günther Steinbacher, Andreas Matzke und Georg Gebert an. Fahnenträger sind Patrick Burger und Lukas Spachtholz. Die Posten Sportleiter, Pistolenspartenleiter und Damenleiterin blieben offen.

Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft

Bei der Vereinsmeisterschaft gab es folgende Resultate:

Luftgewehr

Herren: Uwe Spachtholz 388 Ringe. Damen: Jessica Zinkl 383 Ringe. Altersklasse: Ottmar Spachtholz 372 Ringe. Altersklasse Damen: Andrea Spachtholz 386 Ringe. Seniorenklasse aufgelegt: Reinhard Eichler 299 Ringe. Schülerklasse: Philipp Aures 121 Ringe. Jugendklasse: Lisa Lorz 343 Ringe. Juniorenklasse B: Melina Bartmann 387 Ringe.

Luftpistole

Jugendklasse: Marcel Dzierzawa 309 Ringe. Juniorenklasse A: Patrick Burger 339 Ringe. Herrenklasse: Lukas Spachtholz 379 Ringe. Altersklasse Herren: Ottmar Spachtholz 364 Ringe.

Kaliber 22

Juniorenklasse A: Patrick Burger 222 Ringe. Herren: Lukas Spachtholz 268 Ringe. Altersklasse: Ottmar Spachtholz 273 Ringe. Seniorenklasse: Reinhard Eichler 248 Ringe.

Kaliber 32/38

Altersklasse: Ottmar Spachtholz 272 Ringe. Seniorenklasse: Reinhard Eichler 242 Ringe.

GGK 9 Millimeter: Martin Vogel 245 Ringe. Freie Pistole Herrenklasse : Lukas Spachtholz 515 Ringe.

Den Titel der Schützenliesl sicherte sich Steffi Effenhauser. Als neuer König fungiert Lukas Spachtholz. Die beiden Ritter an seiner Seite sind Melina Bartmann und Kevin Bartmann. (ksi)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp