Sportangler durchstreifen drei Stunden die Landschaft und sammeln Müll ein
Unrat in großen Mengen

Vorsitzender Rudi Lindner (Dritter von links) hat die Reinigung an den Flussufern organisiert. Bild: ksi
Vermischtes
Schwarzenfeld
27.03.2018
22
0

Ausgerüstet mit Gummistiefeln, Schutzhandschuhen, Rechen, Gabel und anderen Gerätschaften waren die Sportangler über drei Stunden unterwegs, um das Flussufer von Naab und Schwarzach sowie die Weihergebiete von Müll zu reinigen. Vier Autoanhänger waren es insgesamt, was an Unrat zusammenkam. Rund 40 Angler, darunter12 Jungangler, hatten sich im Schlosspark zusammengefunden und teilten sich in mehrere Trupps auf. Gefunden wurden Unterwäsche, Socken, ein alter Drahtesel, Autoteile, Farbdosen, Verpackungen, Getränkekisten und vieles mehr. Anschließend wurden die Fundgegenstände im Bauhof auf die richtige Weise entsorgt.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.