Verständnis wecken

Der Begegnungstag des VdK-Ortsverbandes kam wieder sehr gut an. Hier können Nichtbehinderte und Behinderte Kontakte knüpfen. Bild: ksi
Vermischtes
Schwarzenfeld
22.08.2017
23
0

Behinderte und Nichtbehinderte zusammen bringen - dieses Ziel verfolgt der VdK mit seinem Begegnungstag. Der Zuspruch ist von Jahr zu Jahr größer.

Bereits seit einigen Jahren organisiert der "Verband der Kriegsbeschädigten, Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner" dieses Treffen im Schützenheim an der Äußeren Ringstraße. Die Vorbereitung zu dieser Veranstaltung lag beim Vorstandsteam des Ortsverbandes mit Edda Gradl in den besten Händen. "Soziale Spaltung stoppen" lautete das Motto des Begegnungstages. Über 80 Mitglieder mit Freunden und Bekannten hatten sich eingefunden, plauderten miteinander und erhielten Informationen über die Arbeit des VdK-Ortsverbands Schwarzenfeld.

Wie schon seit Jahren konnte man sich an die Vorsitzenden in allen Fragen wenden. Der VdK berät im Sozialrecht, unterstützt bei der Feststellung des Grades der Behinderung sowie bei Reha- und Rentenanträgen. In all diesen Angelegenheiten zur Betreuung der Mitglieder werden wöchentliche Sprechstunden angeboten.

Der Begegnungstag wollte auch mehr Verständnis für die Belange Behinderter wecken und Kontakte ermöglichen. Die lockere Atmosphäre, die Unterhaltung bei Kaffee, Kuchen und Bratwürsten trug dazu bei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.