10.02.2017 - 20:10 Uhr
SchwarzenfeldOberpfalz

Vortrag für Erzieherinnen in den Kindergärten Aggression und Angst

Elementararbeit für Verkehrserziehung ist eine wichtige Säule bei der Heranführung der kleinen Verkehrsteilnehmer an die Gefahren des täglichen Straßenverkehrs. Diese Aufgabe hat sich die örtliche Gebietsverkehrswacht auf die Fahnen geschrieben. Für die Umsetzung sorgt die Elementarbeauftragte Tanja Pflamminger aus Schwarzenfeld.

Auf Einladung der Gebietsverkehrswacht Schwarzenfeld referierte Sozialpädagogin Iris Frehse-Oisch (links) über das Thema "Gefühlserziehung - Aggressionen und Ängste im Kindesalter" vor Erzieherinnen der regional ansässigen Kindergärten. Initiiert wurde die Fortbildungsveranstaltung durch Elementarbeauftragte Tanja Pflamminger (Mitte) und Vorsitzenden Dr. Wolfgang Laaths. Bild: mab
von Manfred BäumlerProfil

Dabei wird das Augenmerk nicht nur auf das Kind im Straßenverkehr gerichtet, sondern auch durch Weiterbildungen im sozialen Bereich der Kindergärten maßgeblich unterstützt. Erzieherinnen der hiesigen drei Kindergärten sowie der Einrichtungen aus Stulln, Högling und Schmidgaden waren in der "Villa Kunterbunt" auf Einladung der Verkehrswacht zu Gast, um bei einem Vortrag von Sozialpädagogin Iris Frehse-Oisch die Thematik "Aggressionen und Ängste bei Kindern" aus fachkundigem Munde näher beleuchtet zu bekommen.

Für den Vorsitzenden der Gebietsverkehrswacht Schwarzenfeld, Dr. Wolfgang Laaths, bedeutet es eine Selbstverständlichkeit, die Entwicklung der Kinder gerade in den Kindergärten als Verein zu unterstützen. Tipps und Anregungen führten dazu, dass es im nächsten Jahr zu einem Wiederholungstermin kommen soll.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.