Wallfahren nach Amberg

Die Pilgergruppe machte in Jeding eine Rast, bei der weitere Wallfahrer zur großen Gruppe stießen. Bild: ksi
Vermischtes
Schwarzenfeld
11.07.2017
52
0

Eine Pilgergruppe aus Schwarzenfeld war betend zum Maria-Hilf-Berg nach Amberg unterwegs. Gegen 4 Uhr brachen circa achtzig Fußwallfahrer auf. Die Pilgerleitung lag in den bewährten Händen von Markus Kurz und Johann Lobinger. Begleitschutz gaben die Johanniter Unfallhilfe und die Freiwillige Feuerwehr. Diese 34. Wallfahrt ging wieder über Dürnsricht, Wolfring und Jeding, wo nach zwölf Kilometer Marschieren eine Rast eingelegt wurde und neue Pilger dazustießen. Am Ende waren es 111 Personen, die gemeinsam pilgerten. Nach sechs Stunden kam die Gruppe in Amberg an. Ihre Spende von 470 Euro wird dem in Schwarzenfeld weilenden Dr. Hilary Ochulor für sein Heimatland Nigeria übergeben.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.