Rund 90 Eltern besuchen Privatmolkerei Bechtel
Blick hinter Kulissen

Geschäftsbereichsleiter Martin Miller (links) bot eine Werksführung für die Eltern der Auszubildenden an. Bild: exb
Wirtschaft
Schwarzenfeld
16.11.2017
236
0

Die Milchwerke bilden seit mehreren Jahren in acht verschiedenen Ausbildungsberufen für den eigenen Bedarf aus. Neu seit heuer ist der Ausbildungsberuf Maschinen- und Anlagenführer mit dem Schwerpunkt Lebensmitteltechnik. Die Familien der 58 Auszubildenden der Privatmolkerei Bechtel erhielten im Unternehmen Einblick in den Wirkungskreis ihres Nachwuchses.

Rund 90 Eltern und Familienmitglieder kamen der Einladung zum Elternabend nach. Empfangen wurden sie von Geschäftsführer René Guhl, dem aktuellen Ausbilder-Team und Werksleiter Stefan Zimmermann. Der hat er seine berufliche Laufbahn als sogenanntes "Eigengewächs" mit einer Ausbildung bei der Privatmolkerei Bechtel begonnen. Durch seine Berufserfahrung und Weiterbildung gehört er heute zur Führungsmannschaft des Betriebes.

Im Anschluss bekamen die Eltern bei einer zweistündigen Werksführung die Gelegenheit, den Ausbildungsbetrieb kennenzulernen. Hierfür hatten die Auszubildenden Infopoints in ihren Abteilungen vorbereitet. Höhepunkte waren besonders die Produktionsabläufe der Molkerei und Käserei sowie das 2016 in Betrieb genommene Hochregallager.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.