Vortrag beim Gewerbeverband
Daten unbedingt schützen

Gewerbeverbandsvorsitzende Inge Bauer-Joswig hatte Dietmar Grün (Mitte) als kompetenten Referenten zum Thema Datenschutz eingeladen. Rechts im Bild André Janitz, Geschäftsführer des Bundes der Selbstständigen Oberpfalz. Bild: exb
Wirtschaft
Schwarzenfeld
07.03.2018
45
0

Die Übergangsfrist geht zu Ende. Ab 25. Mai gilt in Europa die neue Datenschutzgesetzverordnung. Sie hat auch für Gewerbetreibende gravierende Auswirkungen.

Da diese Thematik mit viel Unkenntnis und Ängsten verbunden ist, lud Gewerbeverbandsvorsitzende Inge Bauer-Joswig Dietmar Grün, den Datenschutzfachberater von "Projekt 29" in Regensburg ein. Das Unternehmen betreut 2800 Mandanten. Nicht ohne Grund: Unternehmen, Vereine, Parteien und Behörden brauchen einen Datenschutzbeauftragten. Man kann ihn im eigenen Betrieb benennen und ausbilden oder die Aufgabe einen Fachmann übertragen.

Es geht um Daten, die eine Person eindeutig identifizierbar machen: E-Mail- oder IP-Adresse, Gesundheitsdaten. Verstöße gegen die Geheimhaltung werden empfindlich bestraft und können Unternehmen zwei Prozent des Vorjahresumsatzes kosten. Im Wiederholungsfall ist sogar eine Bußgeldsumme bis zu 20 Millionen Euro möglich.

Grün erläuterte, wie man sorgsam mit den Daten von Kunden umgeht und sie sichert. Sollte es zu einer Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten kommen, muss das beim Bayerischen Landesamt für Datenschutz gemeldet werden. Falls nicht, kann das sogar mit einer Freiheitsstrafe geahndet werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.