03.06.2004 - 00:00 Uhr
SchwarzhofenOberpfalz

Am Wochenende Vernissage und Swing-Frühstück im ehemaligen Kloster: Jazz erleben, Kunst genießen

Am Wochenende macht das alte Kloster seinem Ruf als "Kultur-Tempel" wieder alle Ehre: An die Vernissage einer beachtenswerten Kunstausstellung am Freitag, schließt sich am Sonntagvormittag das Jazz-Frühstück mit dem Caledonia-Swingtett an.

von Philipp Mardanow Kontakt Profil

Die Künstler des "Ateliers Netzwerk" eröffnen morgen um 18.30 Uhr iher Ausstellung "Wahr - Nehmen". In den Räumen des ehemaligen Dominikanerinnenklosters präsentieren Bernhard Eichinger, Klaus Leschka, Udo Binder, Elisabeth Schmidt-Huber, Georg Schraml, Helmut Knoll und Erich Brunner ihre Werke.

Die künstlerischen Inhalte der Exponate reichen vom Spirituellen bis hin zu Portrait-und Landschaftsmalerei. Norbert Vollath übernimmt die musikalische Umrahmung. Die Ausstellung dauert bis 3. Juli und ist jeweils am Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Besichtigungen können aber auch unter Telefon 09672/ 3733 vereinbart werden. Der Eintritt ist frei.

Zu einem "be-swingten" Start in die neue Woche lädt der Kulturförderkreis am Sonntag ein - ab 10 Uhr wird im Innenhof des Klosters ein Jazz-Frühstück serviert. Ab 11 Uhr legt das Caledonia-Swingtett mit Helmut Reiner, Hugo Gschwendtner, Jürgen Plew und Josef Süß ein Zeugnis ihres Könnens ab. Das Repertoire der Schwandorfer Combo spannt einen Bogen durch mehrere Jahrzehnte der Jazzgeschichte: Blues, Bossa Nova, Stücke aus dem alten New Orleans, Swingtitel der Chicagoer und New Yorker Jazz-Ära sowie moderne Kompositionen sind zu hören.

Die vier swingbegeisterten Jazzmusiker traten schon mit Bill Ramsey und Jenny Evans in Regensburg auf. Der Kulturförderkreis lädt die Bevölkerung zu diesem Hörgenuss ein, für den passenden Gaumenschmaus als "Unterlage" ist natürlich gesorgt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.