05.09.2014 - 00:00 Uhr
SchwarzhofenOberpfalz

Anita und Peter Savinsky schätzen ihren Urlaub bei Familie Gesierich - Von Region begeistert Treue Urlauber seit zwanzig Jahren

Urlauberehrung: (von links) Markus Greiner, Bürgermeister Maximilian Beer, Anita Savinsky, Barbara Gesierich, Peter Savinsky, Werner Dietrich und Rudolf Gesierich. Bild: mad
von Adolf MandlProfil

Eine ziemlich seltene Ehrung: Anita und Peter Savinsky aus Himbergen in Niedersachen (bei Lüneburg) verbringen schon seit 20 Jahren ihren Urlaub in der Ferienwohnung der Familie Barbara und Rudolf Gesierich am Pfarrberg.

Aus diesem Anlass fanden sich etliche Gäste ein, um dem Urlauber-Paar für seine Treue zu Schwarzhofen zu danken. Darunter Bürgermeister Maximilian Beer, der Vorsitzende des Neunburger Tourismusvereins, Markus Greiner, sowie Werner Dietrich, Leiter der Tourist-Information Neunburg.

Der Hausherr dankte den Urlaubern für ihre Treue und stellte heraus, dass sie längst nicht mehr nur als Gäste angesehen würden, sondern als Freunde. Er erinnerte daran, was die Urlauber hier so schätzen, nämlich die intakte Natur, die zum Wandern einlädt, derzeit auch zum Schwammerlsuchen und auch Ausflüge bieten immer wieder Reize. Als Dank übergab er als passionierter Jäger einen Gutschein für einen Rehbraten. Die Hausfrau überraschte mit einer feinen Torte mit entsprechender Aufschrift, die später beim Kaffee viel Lob einheimste.

Maximilian Beer dankte ebenfalls für die lange Treue und stellte die Vorzüge Schwarzhofens heraus. Er übergab als Geschenk das Buch "'s Leben bei uns", das zugleich auch eine Art "Sprachkurs" enthalte, da die Texte sowohl in heimatlicher Mundart als auch auf Hochdeutsch geschrieben seien. Greiner dankte im Namen des Tourismusvereins und informierte, dass dieser seit 50 Jahren besteht. Eine Ehrung für eine so langjährige Treue sei immer ein erfreulicher Anlass. Er überreichte eine Ehren-Urkunde. Dietrich sprach seine Anerkennung auch den Vermietern aus, die ein "gerütteltes Maß" daran Anteil hätten, dass sich Gäste hier wohl fühlen und eben so gern wiederkommen. Er überreichte Nadeln in Gold und Informationsmaterial über Neunburg. Mit einem Glas Sekt stieß man auf diesen Anlass an und setzte sich hernach bei Kaffee, Torte und Kuchen zum Plausch zusammen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp