Dr. Franz Süß zum Vorsitzenden gewählt - Erfolge mit Sagenwanderung und Krimi-Dinner - ...
Theaterfreunde besetzen Führungsrollen neu

Dr. Franz Süß (hinten, Zweiter von rechts), steht an der Spitze der Theaterfreunde. Ihm und dem übrigen Führungsteam gratulierte Bürgermeister Maximilian Beer zur Wahl. Bild: mad
Lokales
Schwarzhofen
03.05.2013
43
0
In der Führungsmannschaft der Theaterfreunde hat sich das "Besetzungskarussell" kräftig gedreht. Bei den Neuwahlen in der Jahresversammlung ist die Vorstandsmannschaft ziemlich runderneuert worden; so übernahm Dr. Franz Süß den Posten des Vorsitzenden von Gerhard Würl.

Vor allem die aktiven Mitwirkenden hatten sich zur Versammlung im Gasthaus Weiß eingefunden. In seinem Rückblick musste Vorsitzender Gerhard Würl feststellen, dass erneut keine große Theateraufführung auf die Bühne gebracht werden konnte. Aus diversen persönlichen und dienstlichen Gründen seien nicht genug Darsteller zur Verfügung gestanden. Auch ein geplantes Kinderstück, das in den vergangenen beiden Jahren so gut angekommen war, konnte man nicht präsentieren.

Dafür konnte der Verein ein Novum bieten und zeigte erstmals ein Krimi-Dinner mit fünf Darstellern im Gasthaus Gillitzer. Die drei Aufführungen kamen allseits gut an und wurden zu einem Publikumserfolg. Als Hauptaktivität und auch Höhepunkt zu verzeichnen ist die erneute Mitwirkung an der Sagenwanderung im August zur Thematik "Volksaufstand 1705". Die Organisation oblag dem Kulturförderkreis, erneut stellten die Theaterfreunde die meisten Akteure und übernahmen auch die Hauptrollen sowie die Regie (Anette Boßle und Dr. Franz Süß).
Desweiteren nannte Würl die Fahrt zur Luisenburg, die Beteiligung am "Weiberfasching" in Neunburg und beim Faschingsball des Landvolks sowie die sehr gelungene Fahrt nach Würzburg. Er sprach allen Mitwirkenden und Aktiven seinen Dank aus.

Vor dem Wahlgang übernahm der Wahlausschuss mit Bürgermeister Maximilian Beer als Vorsitzendem die Regie über die Versammlung. Bei den Wahlen wurde der Vorstand der Theaterfreunde ziemlich runderneuert. Diese neue Führung wurde gewählt: Vorsitzender Dr. Franz Süß, Stellvertreterin Martina Ruhland, Schriftführerin Monika Ruider und Kassier Lothar Thumann. Als Beisitzer komplettieren Annette Boßle, Julia Grund, Melanie Heinrich und Inge Ruider die Vereinsführung. Zu Kassenprüfern wurden Günter Ruhland und Martin Ruider berufen, Stellvertreter ist Reinhard Ruider.

In seinem Grußwort betonte Bürgermeister Maximilian Beer, dass ihm der Verein Theaterfreunde sehr wichtig sei. Er bezeichnete ihn als eine der Hauptsäulen im Kulturleben der Marktgemeinde. Er hoffte, dass der Genuss am Theaterspielen und das positive Fahrwasser erhalten bleiben, auch wenn es immer schwerer werde, die Rollen zu besetzen. Vor allem die Sagenwanderung sei mittlerweile weit über die Grenzen Schwarzhofens hinaus ein Begriff und ziehe Hunderte von Besuchern an. Er bat um Unterstützung des neuen Vorsitzenden und sicherte auch seine Mithilfe zu.
Eine kurze Diskussion entspann sich um den Vereinsbeitrag für Kinder und Jugendliche. Die Anwesenden kamen überein, dass dieser in Zukunft bis zu einem Alter von 18 Jahren gelten soll. Der neu gewählte Vorsitzende Dr. Franz Süß bat um weitere intensive Zusammenarbeit und Unterstützung, der Verein solle auch in Zukunft aktiv bleiben. Er rief dazu auf, sich an der Sagenwanderung zu beteiligen und wies auch auf weitere Unternehmungen hin.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.