Nach Trainerwechsel
Schwarzhofen will noch diese Woche Neuen präsentieren

"Uns hat die Zuversicht gefehlt, dass das in Zukunft noch klappt." Zitat: SVS-Vorsitzender Rüdiger Hügel
Sport
Schwarzhofen
30.08.2017
315
0

Die Suche ist fast schon abgeschlossen: Einen Tag, nachdem sich der SV Schwarzhofen vom Trainerduo Christian Hechtl/Rolf Hermes getrennt hat, steht der Nachfolger schon nahezu fest.

Gegen den SV Hahnbach

"Namen kann ich noch keinen nennen", sagt Vorsitzender Rüdiger Hügel, "aber ich denke, dass noch in dieser Woche der Abschluss erfolgt." Der Vorsitzende selbst bereitet die Mannschaft auf das schwere Spiel beim SV Hahnbach vor.

Die Entlassung von Hechtl und Rolfes, der weiterhin als Team-Manager fungieren wird, sei nicht nur aus sportlichen Gesichtspunkten erfolgt. Der SVS liegt mit 10 Punkten und Platz 8 in der Bezirksliga Nord schon noch einigermaßen im Soll. "Hechtl habe die Autorität in der Mannschaft gefehlt, sagte Hügel. Aber das war vielleicht auch ein Frage des Alters." Hecht ist 30 Jahre alt. "Uns hat die Zuversicht gefehlt, dass das in Zukunft noch klappt." Deswegen habe man die Reißleine gezogen.

Schwere Auswärtsaufgaben

Der SV Schwarzhofen hat jetzt mit den Spielen in Hahnbach und Pfreimd zwei schwere Auswärtsaufgaben vor sich. Auch deswegen habe man jetzt reagiert, erklärte Hügel.

Uns hat die Zuversicht gefehlt, dass das in Zukunft noch klappt.SVS-Vorsitzender Rüdiger Hügel
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.