27.02.2018 - 16:12 Uhr
Schwarzhofen

Bei Zangensteiner "Burgschützen" stimmt die sportliche Bilanz Volltreffer an Scheibe und im Vereinsleben

Auch bundesweit waren die "Burgschützen" Zangenstein vergangenes Jahr vertreten: Als Landesjugendkönigin legte Mitglied Simone Dirmeier um den Bundestitel an. Schützenmeister Robert Heller hat aber mehrere Gründe, um zufrieden zu sein.

Schützenmeister Robert Heller (vorne, rechts) und Bürgermeister Maximilian Beer kürten die Sieger der Vereinsmeisterschaft. Bild: mad
von Adolf MandlProfil

In der Generalversammlung informierte er, dass aktuell 89 Mitglieder gemeldet sind. Höhepunkt sei die Teilnahme von Simone Dirmeier beim Bundeskönigsschießen in Frankfurt im April gewesen. Robert Heller blickte auf zahlreiche Veranstaltungen zurück, dabei habe die Vorstandschaft prima zusammengearbeitet - "der Verein läuft rund", freute sich der Schützenmeister.

In seinem Bericht als Schießleiter hatte Heller die Meisterschaft der ersten Mannschaft in der Kreisliga und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga verzeichnet. Die zweite Mannschaft liegt im Gaurundenwettkampf auf dem zweiten Platz. Die Jugend ist bei unterschiedlichen Wettbewerben dabei. Bei der Gaumeisterschaft holten die "Burgschützen" acht erste Plätze, fünf zweite Plätze und einen dritten Rang. Bei den Erwachsenen stellte der Verein mit Peter Heller und Herbert Danner den Gaukönig und den ersten Ritter. Zusätzlich blieb Zeit, um das Licht am eigenen Schießstand zu erneuern.

Die Schützlinge von Jugendwartin Brigitte Reiml legten bei Vereins-, Gau- und Landesmeisterschaft und beim Ranglistenturnier des Oberpfälzer Schützenbundes (OSB) an. Beim Gaurundenwettkampf waren Christoph Armer und Melanie Plank erfolgreich. Im Schützengau "Pfalzgraf" Neunburg rangieren in der OSB-Jugendrangliste Ines Breu, Simone Dirmeier, Christoph Armer, Dominik Meier und Melanie Plank mit vorn. Im Gaujugendpokal errangen Christoph Armer, Melanie Plank und Manuel Scheck erste Plätze. Im Wettbewerb um den Gaujugendkönig belegten Simonie Dirmeier und Ines Breu den zweiten und dritten Platz. Besonders stolz sei man auf die Teilnahme von Simone Dirmeier beim Bundesjugendkönigsschießen. Bürgermeister Maximilian Beer lobte die gute Arbeit und den Gemeinsinn bei den "Burgschützen". Die Gruppe sei ein Traditionsverein, in dem sehr viel Leben und auch Zukunft drinstecke. Nachdem die Mitglieder fast einstimmig nötigen Satzungsänderungen zugestimmt hatten, gab Schützenmeister Heller die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften bekannt und überreichte Urkunden. Vereinsmeister Luftgewehr: Peter Heller 377 Ringe; Luftgewehr Damen: Brigitte Reiml 368 Ringe; Luftgewehr Schüler: Christoph Armer 153 Ringe; Luftgewehr Jugend: Melanie Plank 345 Ringe; Luftgewehr Junioren männlich: Dominik Meier 353 Ringe; weiblich: Simone Dirmeier 334 Ringe; KK 60 Schuss liegend: Peter Heller 570 Ringe; Luftpistole: Herbert Danner 341 Ringe; Schützenkönig auf Gaudi-Scheibe: Siegfried Breu 86 Punkte; Schützenliesl Gaudi-Scheibe: Sonja Heller 68 Punkte; Jugendkönig Gaudi-Scheibe: Christoph Armer 67 Punkte. Beim Punkt "Sonstiges" regte Robert Heller die Ausarbeitung einer Jugendordnung an, künftig sollte der Nachwuchs auch mit Finanzmitteln ausgestattet werden.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp