09.08.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Zeugnisübergabe an Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe Pflegenachwuchs aus der Region

Der 52. Jahrgang der Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe hat seine Abschlusszeugnisse erhalten. Einige der Fachkräfte drücken auch künftig die Schulbank.

Die Absolventinnen der Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe (im Bild mit Schulleiterin Manuela Rahn) freuen sich über ihre Zeugnisse. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Selb/Marktredwitz. Zwölf Absolventinnen der Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe des Klinikums Fichtelgebirge dürfen sich ab sofort staatlich geprüfte Pflegefachhelferin nennen. Zur Zeugnisübergabe und Examensfeier des Jahrgangs 2016/2017 kamen auch zahlreiche Ehrengäste ins Haus Selb des Klinikums. "Nach einem nicht ganz einfachen Jahr freue ich mich umso mehr, zwölf Absolventinnen zu beglückwünschen", eröffnete Schulleiterin Manuela Rahn die Feierstunde. Drei Absolventinnen werden an die Krankenpflegeschule nach Marktredwitz wechseln und dort ihre Ausbildung fortsetzen. Auch nach Münchberg und nach Hof geht je eine Absolventin. Einige hängen noch eine Ausbildung in der Altenpflege dran. Es zeige sich immer wieder, dass die einjährige Ausbildung ein Türöffner für zahlreiche Berufe im Gesundheitswesen und in der Pflege sei, so Rahn. Selbs Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch freute sich über den Pflegenachwuchs aus der Region und betonte den gesellschaftlichen Wert der Pflegeberufe. Stellvertretender Geschäftsführer Alexander Meyer gratulierte den Absolventinnen und wünschte ihnen einen guten Einstieg in das Berufsleben als Fachkräfte. Er gab ihnen mit auf den Weg, auch immer wieder die Sicht der Patienten einzunehmen und ihr Handeln danach auszurichten. Er dankte den Schülerinnen, Lehrern und Praxisanleitern für ihr Engagement. Ärztlicher Leiter Dr. Bertram Krüger betonte, dass die Schülerinnen in nur einem Jahr das ganze Spektrum der Medizin kennenlernen und mit der Ausbildung nebenbei auch die "Mittlere Reife" erreicht haben. Die Jahrgangsbeste Nicole Ceylan, Abschlussnote 2,0, wurde mit einer Urkunde ausgezeichnet. Die Schülerinnen ließen es sich nicht nehmen, allen zu danken, die im vergangenen Schuljahr mit ihnen gearbeitet und sie angeleitet hatten. Mit der Zeugnisübergabe und einem gemeinsamen Imbiss schloss die Examensfeier.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.