05.03.2018 - 17:02 Uhr
Speichersdorf

248 Kartler beim Preisschafkopf der Reservisten Bis aus Castrop-Rauxel

Der Preisschafkopf der Reservistenkameradschaft Speichersdorf am Samstag in der Sportarena stieß mit 248 Kartlern - 32 mehr als 2016 - auf große Resonanz. Vorsitzender Hubert Brendel hieß Teilnehmer aus ganz Nordbayern willkommen. Sie waren aus dem Raum Schweinfurt, Bad Steben, Amberg, Weiden sowie Neumarkt in der Oberpfalz, Nürnberg und Regensburg, aber auch aus Castrop-Rauxel und Erfurt angereist. Dass dieser Wettstreit keine Domäne der Männer ist, zeigte sich an 21 Damen, die mit an den 62 Tischen saßen.

Vorsitzender Hubert Brendel (Zweiter von rechts) zeichnete mit Rainer Hecht, Peter Windisch, Gabi Benner und Edwin Wiese (von links) die Gewinner der Geldpreise beim Schafkopf der Reservistenkameradschaft aus. Bild: br
von Hubert BrendelProfil

Nach knapp drei Stunden begann eine Stunde vor Mitternacht die Preisverleihung. Mit 85 Pluspunkten gewann Peter Windisch aus Gößweinstein als Erstplatzierter 750 Euro in bar. Platz zwei belegte Rainer Hecht (84) aus Hohenthan bei Bärnau. Er erhielt 400 Euro. Für 79 Punkte nahm Edwin Wiese aus Fleckl 200 Euro entgegen. Er verwies Gabi Benner (75 Punkte, 100 Euro) aus Stamsried (bei Cham) auf Platz vier. Als beste Dame sie zudem den Sonderpreis, ein prächtiges Blumengesteck.

Dank zahlreicher Spenden von Unternehmen aus der Gemeinde Speichersdorf sowie der Umgebung, aber auch von Privatpersonen konnten rund 150 Schafkopfer einen Preis mit nach Hause nehmen. Brendel dankte für die Sachpreisspenden oder Gutscheine und zollte seinen Mitstreitern ein großes Lob für die großartige Unterstützung bei der Organisation.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.