Pfarrfest der Sankt Michaelsgemeinde
Jeder Gläubige ein Puzzleteil

Freizeit
Speichersdorf
05.07.2017
49
0
 

Die Besucher puzzeln, feiern, spielen und versuchen ihr Glück bei der Tombola. Ein lebendiges Zeugnis der Gemeinschaft der Gläubigen ist einmal mehr das Pfarrfest der St.-Michaels-Gemeinde.

Mockersdorf. (hai) Es sollte ein großartiger Tag gemeinsamen Feierns mit einer denkwürdigen eucharistischen Feier zum Auftakt vor dem Portal des sanierungsbedingt geschlossenen Gotteshauses werden. Es war aber auch der letzte Gottesdienst auf dem Kirchplatz. Die Sanierungsarbeiten sind im September abgeschlossen, kündigte Pfarrer Grillmeier an. Dann kommt Bischof Rudolf Voderholzer zur Weihe des neuen Altars in die Pfarrgemeinde.

"Wir wollen jubeln und uns freuen, weil wir eine Pfarreiengemeinschaft sind, weil wir zusammengehören", sagte Pfarrer Sven Grillmeier zum Auftakt. Beim Pfarrfest erlebte diese Gemeinschaft der Mockersdorfer Gläubigen nicht nur durch die große Besucherzahl ihren sichtbaren Ausdruck. Der Chor "Kids & More" gab in seinem Eröffnungslied musikalisch den roten Faden für den Familiengottesdienst zum Pfarrfest vor. Unter Leitung von Lucia Fürst ließen die Eltern und ihre Kinder das "Halleluja" erklingen, stimmten die Gläubigen in den Refrain ein.

Zur Gestaltung hatte das Vorbereitungsteam um Heidi Schaeffler, Kerstin Haberberger, Maria Busch und Melanie Walter wochenlang überlegt, wie man den Gläubigen auf besondere Weise die tiefsinnige Botschaft des Zusammengehörens veranschaulichen könnte. Kindern und Erwachsenen wurden kleine Puzzleteile ausgeteilt. Eine weiße Pinnwand war überschrieben "Unsere Pfarreiengemeinschaft lebt mit euch - Vergelt's Gott". Hier waren die Kinder und Erwachsenen eingeladen, das Puzzle zusammenzusetzen. Heraus kamen zwei Kirchen, die Ähnlichkeit mit der St.-Michaels-Kirche und der Dreifaltigkeitskirche hatten. Eingelassen war auch ein Buch mit der Aufschrift Pfarreiengemeinschaft Kirchenlaibach-Mockersdorf. "Wir gehören zusammen auch innerhalb der Kirche durch die Treue zu Jesus Christus. Jeder Gläubige ist ein Puzzleteil, mal ein farbiges, mal ein blasses", sagte der Geistliche. Alle zusammengenommen entstehe ein Ganzes. Auf der weißen Fläche um das Puzzle herum lud er ein, Namen, Fingerabdrücke, Wünsche zu hinterlassen. "Man soll sehen, dass die Pfarrgemeinde lebt: mit euch, mit mir!"

Der Messe folgte schließlich die Mass beim Pfarrfest mit Frühschoppen, Mittagstisch und Kaffee und Kuchen im Pfarrhof. Es war ein ständiges Kommen und Gehen. Aus allen Ortsteilen der Pfarreiengemeinschaft Mockersdorf-Kirchenlaibach wie aus Neustadt am Kulm reisten die Gäste an. Sie erlebten einen gemütlichen und unterhaltsamen Festtag. Vor allem Frauenbund und Pfarrgemeinderat landeten mit dem kulinarischem Angebot einen Volltreffer. Es gab ein Salatbüfett. Das Kuchenbüfett hatte über 30 Torten und Kuchen zu bieten.

Reißenden Absatz fanden die Lose der Tombola. Rita Grüner, Maria Fuchs und Christine Büttel hatten viel zu tun, die 900 Preise auszugeben. Für die Kleinen gab es eine Hüpfburg und eine Bastelecke. Ursula Dadder und Brigitte Schindler zauberten bunte Motive ins Gesicht. Pia und Ina Haberberger begaben sich mit den Kindern auf Schnitzeljagd. Der Erlös des Festes kommt der Innenrenovierung der Pfarrkirche zugute. Ein Hingucker war eine Collage nach einer Idee von Heidi Schäffler. Da konnte sich jeder Besucher per Handabdruck oder Spruch auf einem Blatt verewigen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.