22.02.2018 - 20:00 Uhr
Speichersdorf

Erneut Goldene Raute des Bayerischen Fußballverbands für TSV Kirchenlaibach Auszeichnung hoch zwei

Zum zweiten Mal nach 2016 wurde der TSV Kirchenlaibach mit der zweithöchsten Auszeichnung des Bayerischen Fußballverbands ausgezeichnet: die Goldene Raute. Der 1100 Mitglieder starke Turn- und Sportverein beweist damit kontinuierlich hohe Qualität im Ehrenamt, Breitensport für alle Altersklassen und in der Jugendförderung.

Kreis-Ehrenamtsbeauftragter Stefan Schmitt (Sechster von links) überreichte an Manfred Porsch (Fünfter von links) die Goldene Raute des BFV. Neben Schmitt gratulierte auch Kreisvorsitzender Manfred Neumeister (links). Mit im Bild (von links) Peter Krönert, Angela Kreutzer, Georg Herath, Christian Müller, Jürgen Höreth, Werner Knappe und Patrick Wirth. Bild: hai
von Autor HAIProfil

Bei der Bayerischen Meisterschaft der U17-Junioren überreichte der Kreisehrenamtsbeauftragte Oberfranken Kreis 1 Bamberg/Bayreuth/Kulmbach, Stefan Schmitt, im Beisein von BFV-Kreisvorsitzendem Manfred Neumeister aus Hollfeld und TSV-Vorsitzendem Manfred Porsch und dem TSV-Vereinsehrenbeauftragten Jürgen Höreth die Urkunde.

"Ihr seid ein Vorbild für ehrenamtliches Engagement", lobte Schmitt. Wie er berichtete, habe sich der TSV Kirchenlaibach-Speichersdorf 2018 erneut um das Gütesiegel des Bayerischen Fußballverbandes beworben. Der TSV habe erneut die vier Hauptkriterien und geforderten Normen des Gütesiegels des BFV erfüllt. Und das "mit hervorragendem Ergebnis", sagte Schmitt. "Mit dieser Verleihung macht der Verein nach außen hin sichtbar, dass er in Führung, Organisation, sozialem Miteinander - und mit seinen breiten sportlichen Angeboten für seine Mitglieder - allen Anforderungen in unserer heutigen Zeit gerecht wird."

Stellvertretend hob Schmitt Vereinsehrenamtsbeauftragten Jürgen Höreth heraus. Er habe nicht nur den umfangreichen Fragenkatalog mit großem Einsatz und fundiertem Wissen ausgearbeitet. Höreth sei ein rühriger und eifriger Vereinsehrenamtsbeauftragter. In enger Zusammenarbeit mit Vorsitzendem Manfred Porsch sowie zweiter Vorsitzenden Angela Kreutzer würde er sich immer vorbildlich für die Belange des Vereins und seiner Mitglieder einsetzen. Durch den regelmäßigen Besuch der Schulungen beim BFV habe er sich immer auf den neuesten Wissensstand gebracht.

Porsch dankte dem BFV für die Auszeichnung und den TSV-Mitarbeitern: "Wir haben ein tolles Team an ehrenamtlichen Betreuern, Übungsleitern und Trainern, ohne die die Arbeit gar nicht möglich wäre und denen wir diese Auszeichnung in erster Linie zu verdanken haben."

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.