27.02.2018 - 20:00 Uhr
Speichersdorf

120 Anbieter bei Aktion des Kindergartenfördervereins Speichersdorf Basar der Rekorde

"Der Basar war sehr gut besucht." Das Resümee der Vorsitzenden Heike Geier vom Kindergartenförderverein war schon fast etwas bescheiden. Denn Aula und Festhalle der Werner-Porsch-Schule glich am Samstagnachmittag wieder einem Bekleidungshaus an einem verkaufsoffenen Sonntag mit Winterschlussverkaufspreisen. Die Anbieter von Kleidung für Frühjahr und Sommer rannten den Organisatoren um Kassier Lothar Büringer regelrecht die Bude ein. Auch gehörte kinderrelevantes Zubehör vom Autositz bis Stillkissen sowie eine breite Auswahl an Spielzeug, Bücher und Fahrzeuge zum Sortiment. Erstmals gab es einen Warencheck, bei dem beispielsweise Puzzles auf ihre Vollständigkeit geprüft wurden.

Die Auswahl war riesig. Da fiel es mitunter schwer, das passende Stück für den Nachwuchs zu finden. Bild: hai
von Autor HAIProfil

Angesichts 120 Anbieter "könnten wir auch noch so manche helfende Hand gebrauchen", meinte Geier mit Blick auf den Sortieraufwand. Nahezu 50 Prozent waren zum ersten Mal dabei. Das Angebot war so groß, dass selbst die Bühne der Festhalle für das Schuhangebot einbezogen werden musste.

90 Schwangere zählte Geier bereits, als sich für diese die Basar-Tore eine halbe Stunde früher öffneten. Allein knapp 250 Käufer wurden an einer Kasse gezählt, die Zaungäste gar nicht mitgerechnet. Selbst aus Erbendorf und Grafenwöhr, aus Warmensteinach und Glashütten waren sie angereist. Für sie alle warteten die Helferinnen zudem mit Kaffee und Kuchen auf.

Kommentare

Um Kommentare vefassen zu können müssen Sie sich Anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.