Elf Teilnehmer am Seminar für künftige Jugendleiter
Große Verantwortung

In Gruppenspielen setzten sich die Jugendlichen an fünf Tagen mit Themen wie Finanzen und Prävention sexueller Gewalt sowie religiösen Methoden auseinander. Bild: exb
Vermischtes
Speichersdorf
06.04.2018
14
0

Elf Jugendliche und junge Erwachsene haben sich im Valentin-Kuhbandner-Heim zu Jugendleitern weitergebildet. Fünf Tage dauerte das Seminar, bei dem sie in einem Theaterstück zum Thema Recht und Versicherung lernten, wie viel Verantwortung sie als Ehrenamtliche in der Jugendarbeit haben werden.

In Kleingruppen setzten sich die Teilnehmer mit Rollen und Leitungsstilen auseinander. In unterschiedlichen Aktionen zu den Themen "Fair gehandelte Baumwolle", "Knallbunt gegen Rechts" und "Ausgewachsen" erlebten die Jugendlichen Inhalte der Katholischen Landjugendbewegung ganz praktisch. Auch den Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ), die Strukturen und weitere Verbände in der katholischen Jugendverbandsarbeit lernten sie kennen. Das Leitungsteam, bestehend aus Ehrenamtlichen der BDKJ-Vorstände der Dekanate Auerbach und Bayreuth, Vorständen der Katholischen Landjugendbewegung Bamberg und Hauptberuflichen der Jugendämter der Erzdiözese in den Dekanaten Auerbach und Bayreuth, hatte ein vielfältiges Programm vorbereitet, bei dem Themen wie Finanzen und Prävention sexueller Gewalt genauso Platz fanden wie religiöse Methoden sowie Morgen- und Abendimpulse. Das Thema Schöpfungsbewahrung zog sich wie ein roter Faden durch die fünf Tage.

Bei kreativen Aktionen konnten die Jugendlichen upcyceln und Papier schöpfen. Bis tief in die Nacht probierten sie auch neue Gesellschaftsspiele aus. Mit dem Zertifikat und einem dicken Ordner voller Ideen, Inhalten, Methoden und wichtigen Adressen kehrten alle nach einem gemeinsamen Gottesdienst nach Hause zurück.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.