20.02.2017 - 20:10 Uhr
SpeichersdorfOberpfalz

Hubert Brendel neuer Vorsitzender Reservisten Kassier übernimmt Kommando

Hubert Brendel steht künftig an der Spitze der Reservistenkameradschaft. Der 64-Jährige löst Thomas Ackermann (49) als Vorsitzenden ab. Der Kemnather stellt nach knapp acht Jahren sein Amt zur Verfügung und rückt ins zweite Glied zurück.

Thomas Ackermann, Bürgermeister Manfred Porsch (Vierter und Zweiter von rechts), Landesvertreter Gernot Hammon (Dritter von links) und (vorne von links) Kreischef Manfred Zettl ehrten Hans Haberkorn, Günther Vorbach und Peter Lindenberger sowie Thomas Zehrer.
von Autor HAIProfil

29 Kameraden waren ins Schützenhaus gekommen, um Bilanz zu ziehen, die Weichen für die nächsten vier Jahre zu stellen und treue Mitglieder zu ehren. Wie sehr dem Kreisverband an der Zukunft der Speichersdorfer Reservistenkameradschaft angelegen ist, zeigte allein der Umstand, dass neben Bürgermeister Manfred Porsch und dem Vertreter des Landesvorsitzenden, Oberstleutnant a. D. Gernot Hammon, die Kreisebene mit Vorsitzendem Manfred Zettl und dessen Stellvertreter Wolfgang Nurtsch gleich im Doppelpack präsent war.

Zettl, der auch Stammgast bei der Weihnachtsfeier ist, zeigte war sichtlich stolz auf "seine" Speichersdorfer. Er lobte vor allem deren Engagement das auf Orts-, Kreis- sowie Bezirksebene und die Disziplin bei den Veranstaltungen. "Ihr zeigt, dass das Reservistenwesen mehr ist als nur Schießen." Die Kameraden seien immer an dienstlichen Terminen wie Handwaffenschießen, UN-Patrouillen mit Abordnungen beteiligt. Bezüglich der Patrouille 2016 gratulierte er den Kameraden zum vierten Platz. Sein Dank galt dem scheidenden Vorstand um Thomas Ackermann für die geleistete Arbeit. Aber auch, dass es im Vorfeld gelungen war, eine neue schlagkräftige Führungsspitze aufzustellen.

Die von Zettls geleiteten Wahlen waren dann auch rasch erledigt. Hubert Brendel wie alle weiteren Vorstandsmitglieder erhielten einstimmig das Vertrauen ausgesprochen. Brendels Stellvertreter sind Reinhold Bauer und Thomas Ackermann. Neuer Kassenwart ist Hermann Völkl. Schriftführer bleibt Norbert Kaussler. Revisoren sind Hans Bayerl und Helmut Würfel, stellvertretende Revisoren Alois Emmerig und Hans Haberkorn. Als Delegierte fungieren neben dem Vorsitzenden Hans Bayerl, Hermann Völkel, Norbert Kopp und Norbert Kaussler. Ersatzdelegierte sind Thomas Ackermann und Reinhold Bauer.

In seiner Rückschau erinnerte Ackermann an dienstliche Veranstaltungen und Festbesuche, so im österreichischen Unterolberndorf zum 90. Jubiläums des Österreichischen Kameradschaftsbundes. Mit 216 Teilnehmern war der Preisschafkopf in der Sportarena wieder ein voller Erfolg. Nach vielen Jahren sorgte Norbert Kaussler als Nikolaus wieder einmal für eine unvergessliche Weihnachtsfeier. 2017 wird der Preisschafkopf zugunsten der Teilnahme am Bürgerfest zurückgestellt, kündigte Ackermann an. Dank galt dem Patenverein, dem Schützenverein "Zur Linde", für die Gastfreundschaft im Schützenhaus. Aufgrund der vielen Aktivitäten wies die Kasse laut dem bisherigen Schatzmeister Brendel ein kleines Minus aus. Hans Bayerl und Hermann Völkl bescheinigten ihm eine saubere Buchführung.

Für die Pflege der Partnerschaft und Patenschaft zur Gemeinde und zum Österreichischen Kameradschaftsbund Unterolberndorf dankte Bürgermeister Porsch. Die Reservisten seien die tragende Säule dieser Verbindung. Der Preisschafkopf sei ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Gemeinde. Porsch lobte den Einsatz der Kameraden für Frieden, Freiheit und Völkerverständigung. Sie seien unverzichtbare Vermittler zwischen den Streitkräften und der Öffentlichkeit.

Die Grüße des Landesvorsitzenden des Verbandes der Reservisten der deutschen Bundeswehr, Professor Dr. Friedwart Lender, überbrachte Oberstleutnant a. D. Hammon. Die Aktiven, von 500 000 auf 170 000 reduziert, müssten immer mehr in den Einsatz gehen. Oberfranken habe nur noch eine Kaserne mit Spezialisten in Hof. Deshalb würden die Reservisten in der Katastrophenhilfe immer wichtiger.

Urkunden für 40 und 20 Jahre Treue

Die Ehrungen nahmen der scheidende Vorsitzende Thomas Ackermann, Kreischef Manfred Zettl, Landesvertreter Gernot Hammon und Bürgermeister Manfred Porsch vor. Sie zeichneten Hans Haberkorn, Günther Vorbach und Peter Lindenberger für 40 Jahre Mitgliedschaft aus.

Hubert Stopfer, Alfred Fees und Günther Vogel erhielten Ehrennadeln und Urkunden des Präsidenten des Verbandes der Reservisten der deutschen Bundeswehr, Bundestagsabgeordneter Oswin Veith. Die Treuenadel für 20 Jahre war für Thomas Zehrer.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.