Jahreshauptversammlung des Christlichen Vereins junger Menschen
CVJM setzt weiter auf Neiß

Der neugewählte bzw. bestätigte Vorstand (Edeltraud Neiß (knieend, von links), Daniela Steininger, Patrick Reiß, Elisa Stangl und Stefan Steininger sowie (stehend, von links) Daniel Brehm, Denise Sendelweck, Joachim Brehm, Nicole Meling, Jens Küffner, Patrick Sendelweck, Anna und Tina Dorsch, Thomas Göttlicher, Jannik Eller, Lukas Brehm, Marit Pyschik, Carina Steininger und Steffi Hopp sowie Edeltraud Neiß (von links kniend), Daniela Steininger, Patrick Reiß, Elisa Stangl, Stefan Steininger) geht mit viel
Vermischtes
Speichersdorf
22.02.2018
52
0

"Die Lage für den CVJM Speichersdorf schätze ich unverändert positiv ein." Vorsitzende Edeltraud Neiß hat in der Jahreshauptversammlung des Christlichen Vereins Junger Menschen allen Grund, positive Bilanz zu ziehen.

Dafür sprachen steigende Mitgliederzahlen, solide Finanzen und ein erfolgreiches Veranstaltungsprogramm sowie auch die Weichenstellungen für das "Projekt CVJM 2021" (Bericht folgt). Unter anderem geht der CVJM mit der bewährten Mannschaft in die nächste Vereinsperiode: Edeltraud Neiß bleibt Vorsitzende, Stellvertreter Stefan Steininger, Kassiererin Daniela Steininger. Neue Schriftführerin ist Elisa Stangl, Beisitzer bleibt Patrick Reiß. Revisoren sind Julia Steininger und Corinna Bundscherer.

Der CVJM freut sich über elf neue Mitglieder (insgesamt 192). Gelegenheit zur Werbung war der Kinderbibeltag mit 40 Kindern am Buß- und Bettag in Zusammenarbeit mit dem Kindergottesdienstteam. Auch ansonsten war das Jahr voll mit Ereignissen und Veranstaltungen. Den roten Faden bildeten dabei vier "Jugendgottesdienste U:Go". Zum Thema "#mein Grabstein" war Thomas Göttlicher vom Landesverband zu Gast. Zum "Summer Special" im Juli war Mäggi Engelbrecht zum Predigen da.

Eine gelungene Veranstaltung vor allem für die Konfis war das sechstägige Programm der Jugendevangelisation Jesus House. Als Glücksfall erwies sich dabei Prediger Mark Nockemann. Neben Vorprogramm mit Spielshow, Experimenten und Bastelaktionen bleibt unvergessen, dass unter Anleitung eines professionellen Sprayers die Jugendlichen ihrer kreativen Ader freien Lauf lassen konnten. So entstand auch das neue CVJM-Banner. Darüberhinaus hat sich im Zuge von Jesus House eine neue Band mit Patrick Reiß, Jens Küffner, Daniela Küffner und Michael Nerlich gegründet. Spaß und Preise gab es für viele Kinder beim Bürgerfest. Der CVJM war auch Ausrichter des Jungschar-Ballontags.

Neiß dankte Kirchengemeinde, Spendern, Vorstandsmitgliedern und Gruppenleitern. Die Vielzahl der Veranstaltungen schlug sich auch in der Kasse nieder, berichtete Kassiererin Daniela Schmidt. Volker Hammon bestätigte einwandfreie Kassenführung. Einstimmig wurde ein 10 000-Euro-Darlehen für den Landesverband für Umbaumaßnahmen der Burg Wernfels beschlossen.

___



Weitere Informationen:

www.cvjm-speichersdorf.de

Viele GruppenIn verschiedenen Gruppen des CVJM-Speichersdorf werden 40 bis 50 Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen betreut, wie die Berichte der Gruppenleiter zeigten. So betreuen in der Mini-Jungschar Regenbogenkinder Patrick Reiß, Daniela Küffner, Marit Pyschik und Elisa Stangl bis zu 10 Jungen und Mädchen von fünf bis acht Jahren. Freitags von 15.30 bis 17 Uhr wird im evangelischen Gemeindehaus ge-spielt, gebastelt und gesungen.

Die Jungenjungschar hat Jungs von 9 bis 13 Jahren, die Mädchenjungschar Kunterbunt Mädels im gleichen Alter als Zielgruppe. Immer freitags im Gemeindehaus treffen sich die Buben von 17 bis 18.30 Uhr mit ihren Betreuern Lukas und Daniel Brehm, Frederik Goodwyn, Stefan Steininger, Patrick Sendelweck, Michael Nerlich, Patrick Pfau, Jens Küffner ist neu dazugekommen. Ebenfalls von 17 bis 18.30 Uhr treffen sich die Mädchen mit Edeltaud Neiß, Monika Brak, Julia Ebel, Nicole Meling, Denise Sendelweck und Elisa Stangl. Von kreativem Heimwerkeln bis zu Sportaktivitäten reichte bei den Jungen das aktionsreiche Programm. War Fußball immer wieder ein Klassiker, so wurden beim Basteln von LED-Tafeln coole Endergebnisse erzielt. "Unter dem Motto 'Gemeinschaft und ein Team sein und werden' haben wir viel Traditionelles gemacht wie Kochen und Backen, Basteln zu bestimmten Jahresthemen, Sporteln in der Halle", berichtete Neiß. Besondere Gruppenstunden waren dabei Spiele wie Schlag den Mitarbeiter, eine Sockenparty und eine Puzzle-Ralley.

Im Teeniekreis sind Jugendliche von 13 bis 17 Jahren organisiert. Ihre Gruppenstunden finden immer freitags von 19 bis 21 Uhr im Gemeindesaal (Kirchenuntergeschoss) unter verantwortlicher Leitung von Stefan Steininger, Lukas Brehm, Paula Klein, Nicole Meling, Patrick Reiß, Jenni Schumacher und Freddy Goodwyn statt. Im bunten Programm war neben Bouldern, Lagerfeuer und Suppe kochen das Ratespiel "Wer bin ich" Höhepunkt. Eher sporadisch trifft sich der Jungen-Erwachsenenkreis und Teenie-Bibelkreis.

Darüberhinaus gibt es eine Indiaca-Sport-Gruppe jeden Alters, die Stefan Steininger betreut. Immer montags, 18.30 bis 20 Uhr, trainieren 10 bis 15 Sportler in der Sportarena Speichersdorf. Während Jungs aus Creußen regelmäßig kommen, sind die jungen Flüchtlinge altersbedingt weggezogen, bedauerte Steininger. Bei Turnieren sei man immer wieder erfolgreich, berichtete er. So hätte sich die A-Jugend der Mädchen für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert und sei Dritter geworden. Die Herren spielten die Bayerische Meisterschaft. (hai)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.