26.03.2018 - 20:10 Uhr
Speichersdorf

Kirwabuam und -madla Wirbenz Dorfjugend mit fester Struktur

Wirbenz. Die Kirwabuam und -madla firmieren nun unter "Dorfjugend Wirbenz" als ein eingetragener Verein. Zur ersten Jahreshauptversammlung trafen sich die Jugendlichen im Feuerwehrhaus. "Hier sind seit langem echte Kumpels mit ausgeprägtem Sinn für Geselligkeit, mit pfiffigen Ideen und organisatorischem Geschick sowie mit sportlichem Ehrgeiz zusammengeschweißt.", lobte dritter Bürgermeister Dr. Wolfgang Hübner.

An der Spitze der Dorfjugend Wirbenz stehen Vorsitzender Sebastian Graf und Stellvertreter Peter Burkhardt (vorne, von links). Bild: hai
von Autor HAIProfil

Jahrzehntelang hatten die Kirwabuam und -madla im Schindlersaal zum Kirwatanz aufgespielt. Die Dorfjugend sei schon immer Ausrichter, erklärte Vorsitzender Sebastian Graf. Mit der Gründung eines eingetragenen Vereins hätten sich die Jugendlichen nicht nur eine feste Struktur gegeben, sondern sich auch auf vereins- und haftungsrechtlich sichere Beine gestellt. In der Jahreshauptversammlung trugen sich knapp 40 Leute in die Mitgliederliste ein.

An der Spitze stehen Sebastian Graf und sein Stellvertreter Peter Burkhardt. Die Kasse führt Maximilian Graf. Um das Schriftliche kümmert sich Jana Günthner. Der Vorstand sei bewusst nicht mit weiteren Ämtern wie etwa Beisitzern, Abteilungsleiter oder Veranstaltungswart aufgebläht worden. Die Entscheidungen würden immer in großer Runde der vielen Aktivposten getroffen, erklärte Sebastian Graf.

Höhepunkt des Jahres werde immer das erste Oktoberwochenende mit der Kirwa bleiben. Jahrelang bildete auf der Wirbenzer Anhöhe an der Bundesstraße ein originelles Auto dafür den Werbeträger. Es hat seine Dienste getan und soll veräußert werden, beschlossen die Mitglieder. "Vielleicht findet sich ein Käufer wie beim Papa-Mobi", hoffte Burkhardt.

Für ihre Auftritte hat sich die Dorfjugend schon ein einheitliches Outfit zugelegt. Mit ihren schwarz-orangen Poloshirts und Pullis werden sie künftig unübersehbar sein. So geht es nächste Woche am 31. März zum Ritteressen in die Hallermühle. Am 30. April wird der Maibaum aufgestellt. Am 10. Mai ist Vatertagswanderung zur "Hide Away"-Kerwa.

Ein Tagesausflug führt am 1. September nach Burghaslach. Am 7. September geht es zum Open Air der Toten Hosen in Bayreuth. Die Kirwa steht am 4. bis 7. Oktober an. Das Ausgraben ist am Samstag, 29. September. Am Donnerstag, 4. Oktober, erwartet die Gäste das Krenfleischessen. Am Tag darauf ist 90er Party mit DJ En El Parlante (alias Peter Ferber) und am Samstag Kirwatanz angesagt. Nach dem Festgottesdienst und Mittagessen wird am Sonntag ab 14 Uhr, begleitet von den Lederhosnlackl, im Dorf herumgezogen und anschließend im Festzelt aufgespielt. Montags wird beim Eingraben die Kirwa zur Ruhe gebettet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.