01.03.2018 - 20:00 Uhr
Speichersdorf

Kirwaverein Speichersdorf nominiert seinerseits Gemeinderat für Cold-Water-Grill-Challenge Für Kinder kalte Füße

"Mal schaun, ob die Bürgermeister und der Gemeinderat kalte Füße kriegen", schmunzelte Lisa Dorsch, Vorsitzende des Kirwavereins Speichersdorf. Denn die Kirwamadla und -burschen hatte es bei der Cold-Water-Grill-Challenge erwischt. Die Landjugend Plössen und die Feuerwehr Zeulenreuth hatten sie nominiert. Um dem Brandschützern keine Brotzeit zahlen zu müssen, verlagerten die Mitglieder ihren Stammtisch an den Aubach. Während sie ihre Beine ins Wasser hielten, brutzelten auf dem Grill Steaks und Bratwürste. Um 22.48 Uhr schickten sie per Facebook die süffisante Botschaft nach Plössen und Zeulenreuth, dass es nix mit der Brotzeit werde. Die Spende von je 100 Euro sollen die Kindergärten Birkenweg und Krabbelkiste erhalten. Die Kirwamadla und -burschen nominierten ihrerseits die Dorfjugend Wirbenz, die Bandmitglieder von Aeroplane aus dem Nürnberger Land sowie den Gemeinderat Speichersdorf. "Ansonsten freuen wir uns auf eine fette Brotzeit mit euch", so Lisa Dorsch. Sie fügte schon mal auf Facebook die Emojis Gabel und Messer hinzu.

Die Hosenbeine hoch und ab ins Wasser hieß es für die Speichersdorfer Kirwamadla und -burschen. Bild: hai
von Autor HAIProfil

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp