Starkbierfest Speichersdorf
Fünfte Rund für Starkbierfest

Auf einer von zwei Bühnen sind die "Stoapfälzer Spitzbuam" zu sehen.
Vermischtes
Speichersdorf
07.01.2017
204
0

Speichersdorf. Das Starkbierfest kann mittlerweile ein kleines Jubiläum feiern: 2010 wurde das Mega-Event der Speichersdorfer Musikanten ins Leben gerufen - nun geht es in die fünfte Runde. "Deshalb soll es ein besonderes Fest aller Generationen und Nationen werden", so die Organisatoren Matthias Busch und Dominik Fischer.

Am 18. März lädt das Blasorchester der Speichersdorfer Musikanten um Norbert Lodes zum "Boarischen Abend" in die Sportarena. Der Kartenvorverkauf startet Mitte Januar. Tickets und Tischreservierungen gibt es bei der Raiffeisenbank am Kulm in der Hauptniederlassung, Bahnhofstraße 31, in Speichersdorf sowie unter www.ticketbusiness.de.

Stimmungsgaranten

Um 19.30 Uhr wird in Speichersdorf eines der größten Starkbierfeste Nordbayerns mit dem Bieranstich eröffnet. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Jeder, der in Tracht kommt, erhält ein Überraschungsgeschenk. Die Sportarena wird einen Abend lang mit weiß-blauer Deko und 130 Biertischgarnituren gleichsam in ein Oktoberfest-Festzelt verwandelt, so Busch und Fischer.

Auf zwei gegenüberliegenden Bühnen spielt das 25-köpfige Blasorchester der Speichersdorfer Musikanten und die vierköpfige Stimmungsband "Stoapfälzer Spitzbuam" aus dem Bayerischen Wald. Die Organisatoren achten besonders auf die Musikauswahl. Von volkstümlicher Musik und böhmischer Blasmusik über aktuelle Stimmungshits bis Schlager und Tanzmusik ist alles dabei.

Eröffnet wird der Abend mit dem Bayerischen Defiliermarsch. Weitere Höhepunkte gaben Busch und Fischer noch nicht Preis. Es wird Starkbier in Tonkrügen serviert sowie Brotzeiten. Außerdem ist eine Cocktail- und Sektbar geboten.

Eine 50-köpfige Helfer-Crew wird dafür sorgen, dass an diesem Abend alles reibungslos läuft.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.