Weiter im Aufwind
Krieger- und Soldatenkameradschaft verzeichnet vier neue und ehrt langjährige Mitglieder

Werner Veigl (sitzend, links) ist das dritte Ehrenmitglied der Soldatenkameradschaft, Günther Galke das älteste Mitglied und 40 Jahre dabei. Es gratulierten zweiter Bürgermeister Rudi Heier und Vorsitzender Norbert Veigl. Bild: hai
Vermischtes
Speichersdorf
11.01.2017
16
0

Haidenaab-Göppmannsbühl. Das große Kapital der Krieger- und Soldatenkameradschaft sind ihre Mitglieder. Entgegen dem Trend bei Vereinen konnte sie neue Mitglieder dazugewinnen.

Von einer solchen Teilnehmerzahl bei Jahreshauptversammlungen könnten andere Kameradschaften nur träumen. Über 50 Prozent der 87 Mitglieder waren ins Gasthaus Veigl gekommen. Und das über alle Altersgruppen hinweg vom ältesten Mitglied Günther Galke (88) bis zum jüngsten Daniel Veigl (23). Gewohnt harmonisch und zufrieden wurde Bilanz gezogen und die Weichen für 2017 gestellt.

Mit den vier Neuen sah stellvertretender Vorsitzender Norbert Veigl, der für Vorsitzenden Roland Veigl die Sitzung leitete, die Soldatenkameradschaft weiter im Aufwind und den Verein auch in Zukunft als tragende Säule des gesellschaftlichen Lebens in Haidenaab-Göppmannsbühl. Wie er berichtete, wurde in vier Vorstandssitzungen das Vereinsgeschehen organisiert. Ein voller Erfolg waren dabei der Kappenabend und das Dorffest. Bezüglich der Teilnehmerzahl bei Festbesuchen mahnte Veigl eine stärkere Beteiligung an. Wie er ankündigte, wird sich die Kameradschaft im Rahmen der Dorfgemeinschaft wieder am Bürgerfest der Gemeinde vom 27. bis 30. Juli beteiligen. Nächster Termin ist Freitag, 24. Februar, um 20 Uhr der Kappenabend im Gasthaus Scherm. Der Schriftführer und Heimatforscher hat in seinem neuesten Werk für den Zeitraum 1951 bis 2016 in akribischer Kleinarbeit einen Mitgliederordner mit allen Sterbebildern aller verstorbenen Mitglieder der Krieger- und Soldatenkameradschaft erstellt. Jedem Verstorbenen ist hierfür eine Seite mit Angabe des Wohnortes und der Hausnummer gewidmet. "Als besonderes Vermächtnis für die Zukunft und als besonderes An- und Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder eine wunderbare, gleichwohl unbezahlbare arbeitsintensive Sache", meinte Veigl. "Gut gewirtschaftet", resümierte Kassier Klaus Kuchenreuther, "keine Beanstandung."

Mit zweitem Bürgermeister Rudi Heier zeichnete Veigl langjährige Mitglieder aus. Werner Veigl (Haidenaab 33) wurde einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt. Seit 54 Jahre ist er dabei. Von 1979 bis 1991 übernahm er das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden. Bereits 2009 war er mit dem Großen Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden. Die Treuenadel für 40-jährige Mitgliedschaft wurde zudem Günter Galke, für 25 Jahre Reinhard Giestl verliehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.