29.01.2018 - 15:12 Uhr
SpeinshartOberpfalz

Obst- und Gartenbauverein stellt Programm 2018 vor - Wichtig: Kinder und Jugendliche an Natur ... Voller Elan ins Jubiläumsjahr

Einen hohen Stellenwert im Veranstaltungsprogramm des Obst- und Gartenbauvereins hat die Nachwuchsarbeit. Monika Höllerl, die Leiterin der Kindergruppe, erinnerte in der Jahreshauptversammlung in ihrem umfangreichen Bericht an viele Aktionen zum Jahresthema "Bienen".

Für den diesjährigen Wettbewerb "Streuobstvielfalt- Beiß rein" hat Monika Höllerl (Zweite von links) mit ihren Team viele Aktionen vorbereitet. Kreisvorsitzender Albert Nickl wirbt mit dem Werbeflyer für viele Teilnehmer und tolle Ideen.
von Autor JHÖProfil

Mit dem Bepflanzen von Osterkörbchen mit Frühlingsblühern und der Ausgabe der Samenpäckchen für die Blühflächen begann bei den Nachwuchsgartlern das Gartenjahr. Im Mai beobachteten die Mädchen und Buben im Lehrbienenstand in Eschenbach das Treiben im Bienenstock. Eine süße Versuchung war das Schleudern von Honig bei der Imkerfamilie Schedl. Beim Basteln von Surr- und Leuchtbienen war Kreativität gefragt.

Ein großes Familienfest stellte den Abschluss der Aktion "Mach mit - wir decken eine bunte Tafel für die Bienen" dar. Geboten waren Spiele, ein Quiz zum Bienenleben, eine Ausstellung von Imkergeräten und Werkzeugen sowie die Preisverteilung an die Teilnehmer der Jahresaktion. Bei einen weiteren Bastelnachmittag durften die Kinder ihre eigene Bienenwachskerze drehen und gießen. Den Jahresausklang bildete eine besinnliche Waldweihnacht in Tremmersdorf. Die Betreuung der jungen Gartler liegt auch im neuen Jahr in den Händen von Carmen Schedl, Barbara Henfling, Beate Seitz, Christa Hösl und Monika Höllerl.

Interessante Veranstaltungen kündigte Josef Höllerl, der Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins, für das Jubiläumsjahr 2018 an. Im Februar steht ein Vortrag über "Wildkräuter und deren Verwendung" im Terminplan. Ein Schnittkurs für Obstbäume, eine Sammelbestellung für Obstgehölze, Beerensträucher und Weinstöcke sowie Samen für Blumenwiesen, die Ausgabe von Edelreisern und die Ansaat von Blühflächen folgen im Frühjahr.

Im Juni geht es auf Besichtigungstour nach Grafenwöhr in die Gartenparadiese von Petra und Reinhold Plößner sowie Gisela und Gerald Morgenstern. Ein Höhepunkt des Vereinsjahres ist im Juli der Festabend mit Mitgliederehrung zum 30-jährigen Bestehen. An zwei Bastelabenden werden im September festliche Tischdekorationen und im Oktober Grabgestecke gebunden. Eine Nachtwanderung nach Münchsreuth ins Hirthaus und die Waldweihnacht beschließen das Jubiläumsjahr.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp