Erstkommunionkinder übergeben Kinderkrebshilfe 1050-Euro-Spende
Freude durch Verzicht

Lokales
Speinshart
17.04.2013
0
0

Kinder unterstützen Kinder: In der Klosterdorfgemeinde gehört das schon zur Tradition. Auch die Erstkommunikanten beweisen jedes Jahr ihre Hilfsbereitschaft: Gefördert wird der Verein "Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz Nord".

Riesig war die Freude bei Vorstandsmitglied Andreas Steinl, als bei der Nachbesprechung zur ersten heiligen Kommunion am Montag 13 Buben und Mädchen ihm einen symbolischen Scheck über 1050 Euro überreichten. Die vierstellige Spendensumme war nach den Worten von Tischmutter Beate Seitz durch den bewussten Verzicht der Erstkommunionkinder und Eltern auf "Gegengeschenke" zusammengekommen. "Dass die Kinder an ihrem großen Tag auch an kranke Kinder denken, ist einmalig", war Andreas Steinl bei der Spendenübergabe beeindruckt.

Er versicherte die "100-prozentige" Verwendung der Spende für das Ziel der Organisation: Krebskranke und andere schwerstkranke Kinder und Jugendliche aus der nördlichen Oberpfalz sowie deren Familien mit finanziellen Hilfen und persönlicher Betreuung zu unterstützen. Die Förderung solle insbesondere in wirtschaftlichen und sozialen Notlagen greifen, machte Steinl deutlich.

Als Beispiele für das finanzielle und soziale Engagement nannte er Kostenübernahmen in Bereichen, die nicht durch Leistungen der Sozialleistungsträger oder staatlicher Stellen abgedeckt sind. Zu den Unterstützungsformen gehören etwa Erstausstattungshilfen in bar zur Verbesserung des Wohnumfeldes, Fahrtkostenzuschüsse für Arzt- und Klinikbesuche oder auch einmal die Erfüllung eines Herzenswunsches des erkrankten Kindes.
Ferner verwies der Vertreter des Vereins auf Leistungen der Familienhilfe im häuslichen Bereich, die Unterstützung der Betroffenen bei Rechtsfragen und die Aufklärung über vielfältige Selbsthilfeangebote. Wichtige Aufgabe sei es ferner, zum Wohl der jungen Patienten ein Netzwerk mit Ärzten, Kliniken und Therapieeinrichtungen zu knüpfen.

Zur Hilfsorganisation "Lichtblicke" sah Andreas Steinl keine Konkurrenz gegeben. Das Vorstandsmitglied der "Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz Nord" lud die Eltern dazu ein, für 12 Euro Jahresbeitrag Mitglied des Vereins zu werden. Den Kommunionkindern überreichte er Lesezeichen als Dankeschön.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.