06.09.2014 - 00:00 Uhr
SpeinshartOberpfalz

Gedankenaustausch der Kindergarten-Leitungen aus Speinshart und Tepl Andere Kultur von klein auf

Mit einem "Dobrý den" ("Guten Tag") begrüßten sich die Führungskräfte der kommunalen Kindergärten aus Speinshart und Tepl bei Marienbad (Tschechien) in der Kindertagesstätte der Klosterdorf-Gemeinde. Das Personal kennt sich schon länger. Es pflegt einen regen Gedankenaustausch, der über das Projekt "Schritt für Schritt ins Nachbarland" zustande kam.

Sie verstehen sich als Botschafter ihrer Länder, Gemeinden und Kinder-Tagesstätten. Im Rahmen des Deutsch-Tschechischen Jugendaustausch-Programms Tandem trifft sich das Kindergarten-Personal aus Speinshart und Tepl (Tschechien) zum regelmäßigen Gedankenaustausch. Unser Bild zeigt die Erzieher beim jüngsten Empfang im Kindergarten Speinshart. Bild: do
von Robert DotzauerProfil

Eingebunden in "Tandem", dem Koordinationszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch, trifft sich das Kindergartenpersonal der beiden Gemeinden seit einem Jahr. Ziel ist, sich mit der Sprache und der Kultur des Nachbarlandes vertraut zu machen.

Dem Willkommensgruß von Kindergartenleiterin Waltraud Wagner mit ihrem Team folgte ohne Umschweife eine aufschlussreiche Diskussion zu den unterschiedlichen pädagogischen Erziehungs- und Organisationsformen auf deutscher und tschechischer Seite sowie zur personellen Ausstattung der Kindergärten. Als Dolmetscherin fungierte Lenka Uschold aus Pressath. Dem Gespräch schloss sich eine Einladung zum Sektempfang und ein "Na zdravi" ("Prost") auf eine gelebte Partnerschaft an.

Führung in Klosterkirche

Die historischen Verbindungen der Prämonstratenser-Klöster in Tepl und Speinshart nutzten die tschechischen Gäste zu einer Besichtigung der Internationalen Begegnungsstätte und der Klosterkirche. Dabei erläuterten Pater Lukas und Thomas Engelberger die besondere Verbindung zwischen Speinshart und Tepl. In der Klosterkirche verwiesen sie auf die Figur des heiligen Hroznata, dem Gründer des Stifts Tepl. Beide "Kirchenführer" erinnerten an die Wiederbelebung der Abtei Speinshart durch die Prämonstratenser aus Tepl.

Pater Lukas und Thomas Engelberger lobten in diesem Zusammenhang die Initiativen von Pater Hermann Wolf, dessen regelmäßige Kontaktpflege zu einer herzlichen Freundschaft zwischen den Klöstern in Speinshart und Tepl geführt habe.

Der Einkehr zum Mittagessen im Kloster-Gasthof folgte am Nachmittag ein Sprach-Animationsprogramm durch Tandem-Dolmetscherin Lenka Uschold. Einer Kennlernstunde auf Deutsch und Tschechisch folgte sogleich die praktische Anwendung. "Na shledanou" ("Auf Wiedersehen") hieß es beim Abschiednehmen und dem Versprechen, den Gedankenaustausch und die Aktivitäten auf der Ebene beider Kindertagesstätten zu intensivieren.

Das Projekt "Schritt für Schritt ins Nachbarland" ist das größte deutsch-tschechische Programm im Vorschulbereich. Das Koordinationszentrum Tandem fördert Kinderbegegnungen und den Austausch von pädagogischem Personal. Finanziert werden die Aktivitäten unter dem Titel "Von klein auf" unter anderem von der EU und aus Mitteln des bayerischen und tschechischen Staatshaushalts.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.