22.08.2014 - 00:00 Uhr
SpeinshartOberpfalz

Geiselwind eine Reise wert: Zweiter Bürgermeister besteht die Mutprobe

Geiselwind eine Reise wert: Zweiter Bürgermeister besteht die Mutprobe (nil) Einen Ausflug in den Freizeitpark Geiselwind steuerte die CSU zum Ferienprogramm der Gemeinde bei. 46 Kinder und 13 Erwachsene hatten in Bayerns großen Freizeitpark riesigen Spaß. Besonders begeistert waren die Kinder. Ob in der Looping-Achterbahn Boomerang, der Drehgondelbahn oder im Überschlagshammer: die Speinsharter konnten von den Fahrgeschäften gar nicht genug bekommen. Magenkribbeln und Höhenrausch im Wechsel bot der T-R
von Autor NILProfil

Einen Ausflug in den Freizeitpark Geiselwind steuerte die CSU zum Ferienprogramm der Gemeinde bei. 46 Kinder und 13 Erwachsene hatten in Bayerns großen Freizeitpark riesigen Spaß. Besonders begeistert waren die Kinder. Ob in der Looping-Achterbahn Boomerang, der Drehgondelbahn oder im Überschlagshammer: die Speinsharter konnten von den Fahrgeschäften gar nicht genug bekommen. Magenkribbeln und Höhenrausch im Wechsel bot der T-Rex-Tower, der die Wagemutigen mit 15 Metern pro Sekunde in 60 Meter Höhe schleuderte, bevor es beinahe ebenso schnell wieder Richtung Erde ging. Zweiter Bürgermeister Roland Hörl kam an dieser Mutprobe nicht vorbei. Auch wenn die Schlange davor etwas länger war: Auch die Wildwasserbahn zählte zum Pflichtprogramm. Fasziniert war die junge Generation auch von der Aufführung im "4D-Kino", bei der die Zuschauer sich mitten im Film fühlten. Dagegen war der Auftritt der Acapulco-Klippenspringer fast entspannend. Die Kleinsten freuten sich über Streichelzoo, Affenreservat und die Flamingo- oder Storchenwiese. Auch in der Traumwelt des Theaters und der Märchen ließen sich die jüngsten Speinsharter Gemeindebürger verzaubern. Bild nil

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.