05.02.2018 - 20:00 Uhr
Speinshart

Klosterkegler: U 14 holt sich vorzeitig den Titel - Herren II weiter im Aufstiegsrennen Nachwuchs feiert Meisterschaft

Bei den Keglern aus der Klosterdorfgemeinde gibt es einiges zu feiern: Nach ihrem Sieg hat die U 14 drei Spiele vor Ende der Saison sieben Punkte Vorsprung und kann bereits den Meistertitel feiern. Auch die Herren II kämpfen weiterhin erfolgreich um den Aufstieg mit. Eng wird es hingegen bei der "Ersten".

von Autor KKSProfil

Den Spieltag eröffnete die Spielgemeinschaft Kulmain/Speinshart der U 14 mit einem Gastspiel bei der U 14 des SC Luhe-Wildenau. In dem Wissen, dass sie sich mit einem Erfolg vorzeitig den Meistertitel sichern können, waren die Jugendlichen mehr als motiviert.

Und tatsächlich gingen sie am Ende aus dem hart umkämpften Spiel als glücklicher Sieger hervor. 4:2 Punkte und 1793:1654 Holz lautete der Endstand. Jana Reifenberger erzielte sehr gute 451 Holz, wobei sie im letzten Satz mit 79 in die Vollen, sehr starken 54 Holz im Abräumen und 0 Fehlern mehr als überzeugte.

Die "Gemischte" verlor zu Hause gegen die Männer des SKC Freihung gemischt mit 2:4 Punkten (1945: 1976 Holz), da sie der stark aufspielenden Schlusspaarung der Gegner kein Paroli bieten konnte. Mannschaftsbeste war Rosi Wolf mit 514 Holz, gefolgt von Günther Beer (501), Birgit Reifenberger (493) und Sabine Weiß (437).

Um im Aufstiegskampf noch mitreden zu können, musste bei den Herren I ein Pflichtsieg bei RW Vohenstrauß 1 her. Doch die Gegenwehr war enorm: Die Gastgeber stellten einen neuen Bahnrekord auf. So unterlagen die Speinsharter mit 1:5 Punkten und 2016:2118 Holz. Es spielten: Aushelfer Markus Schuller (521 Holz), Dirk Suttner (519), Markus Schrembs (490) und Jugendspieler Marcel Reifenberger (486).

Zeitgleich trat die zweite Herrenmannschaft zu Hause gegen den Turnerbund/Wygant Weiden III an. Auch hier war ein Sieg Pflicht, um den Anschluss im Aufstiegskampf nicht zu verpassen. In einer spannenden Begegnung fuhren die Klosterkegler mit 1977:1972 Holz einen 4:2-Erfolg ein und stehen jetzt wieder auf Tabellenplatz zwei mit einem Punkt Rückstand auf den Ersten. Martin Hofmann als Schlussstarter und letztendlich Matchwinner überzeugte mit 529 Holz. Manfred Schusser schob 508, Christian Weiß 495 und Hans Schuller 445 Holz.

Zum Ende des Spieltags war die Spielgemeinschaft Pressath/Speinshart/Eschenbach/Löschwitz/Kulmain der U 18 zu Hause gegen den SKC Freihung im Einsatz. Auch hier war das Spiel von Spannung geprägt, doch schließlich überzeugten die Gastgeber mit 4:2 Punkten und 1921: 1857 Holz. Marcel Reifenberger erzielte starke 516 Holz, wobei er sehr gut mit seinem Gegner Bastian Hörl mithielt, der ihm 558 Holz vorgesetzt hatte. Das Spiel der Herren III wurde krankheitsbedingt verschoben.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.