Antolin-Urkunden als Lohn für Schüler
Lesen, einloggen, Fragen beantworten

Vermischtes
Speinshart
07.07.2017
99
0

Ob Lesemeister, Lesepass, Bücherei oder Autorenlesung: Die Förderung des Lesens wird an der Grundschule "Am Rauhen Kulm" groß geschrieben. Die Bildungseinrichtung kauft auch jedes Jahr das Leseförderprogramm Antolin, bei dem die Kinder ausgewählte Bücher zunächst lesen und anschließend bei Antolin Fragen dazu auf dem Computer beantworten. Für jede richtige Lösung gibt es Punkte. Ende Juni war dabei Stichtag, nun wurden die Urkunden übergeben. In der ersten Klasse waren dafür 200 Punkte gefordert, in der zweiten 600 sowie in der dritten und vierten 1000. Die ersten Drei jeder Klasse erhielten zusätzlich noch einen Preis, wie Fußball, Bücher oder Rucksäcke. Die Ergebnisse: Klasse 1: Luca Wolfram (3359 Punkte), Isabel Müller (1942), Sarina Baumann (1586); 2a: Sebastian Polatschek (3940), Danika Stuart (2956), Anni Hörl (2272); 2b: Antonia Pecher (8160), Laura Hauser (5933), Jonas Greger (2706); 3: Maximilian Miedel (2547), Simon Wellert (1731), Kenna Hays (1411); 4: Celina Hey (4135), Nele Rupprecht (2900), Maria Müller (2689). Unser Bild zeigt die geehrten "Leseratten" mit den Klassenlehrern (von links) Birgit Ohla (4), Franz Ficker (3), Ingrid Schmidt (2b), Ulrike Kneidl (2a), Sibylle Stock (1) und Förderlehrerin Maria Neumann, die sich auch um die Schulbücherei kümmert. Bild: ffz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.