"Feuer" im Playmobil-Haus"
Grundschüler besuchen Speinsharter Feuerwehr

Mithilfe eines Playmobilhauses zeigten die Feuerwehrmänner, wie wichtig Rauchmelder in Zimmern sind. Bild: do
Vermischtes
Speinshart
15.03.2018
27
0

Für die 3. Klasse der Grundschule am Rauhen Kulm in Speinshart stand ein besonderer Unterrichtsgang auf dem Programm. Wenn im Zuge des Heimat- und Sachkundeunterrichts das Thema "Feuer und Brandschutz" behandelt wird, darf ein Besuch bei der Feuerwehr nicht fehlen.

Das Speinsharter Feuerwehrhaus, das ganze Schuljahr im Blick, "inspizierten" die Buben und Mädchen nun die Räume und den Gerätepark. Begleitet von Lehramtsanwärterin Rebecca Groß, ließen sich die 28 Kinder von Kommandant Christian Höllerl und seinen Kameraden Christian Felber, Robert Kausler und Feuerwehrvorstand Stefan Schedl Einzelheiten der Feuerwehraufgaben erläutern. Spannend erwiesen sich danach die Übungen. Anschaulich demonstrierten die Brandschützer einen Löscheinsatz wegen Rauchentwicklung in einem "Brandhaus" mit Playmobil-Möbeln und einem echten Brandmelder. Hintergrund dieser Übung waren Hinweise für die Kinder, auch zu Hause nach Brandmeldern Ausschau zu halten.

Für weitere Spannung sorgten Notrufe der Kinder, um ihnen spielerisch die Notrufnummer 112 näherzubringen. Selbstverständlich durften die Schüler auch das rote Feuerwehrauto von innen bestaunen. Ein Flyer für die Eltern zum Thema Notruf und zum Verhalten bei Bränden ergänzte den etwas anderen Unterricht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.