Frater Korbinian legt Ewige Profess ab
Ewige Bindung an Gott

Im Kreis zahlreicher Ordensleute und des liturgischen Dienstes band sich Frater Korbinian König (vorne, Zweiter von rechts) im September 2014 für drei Jahre an die Klostergemeinschaft. Nun folgt am Samstag mit der Ewigen Profess das Versprechen, sich auf Lebenszeit an den Prämonstratenser-Orden zu binden. Archivbild: do
Vermischtes
Speinshart
31.08.2017
110
0

Diesen Schritt geht Frater Korbinian König nach fünf Jahren in der Abtei Speinshart wohlüberlegt. Am Samstag wird er seine Ewige Profess ablegen.

Zu jedem guten Werk bereit. Diesem Wahlspruch der Prämonstratenser will Frater Korbinian König endgültig folgen. Nach zweijähriger Vorbereitungszeit auf das Ordensleben und nach dreijähriger zeitlicher Profess folgt nun die Profess auf Lebenszeit.

Am Samstag, 2. September, wird der aus dem Nachbarort Oberbibrach stammende Frater in einem feierlichen Pontifikalgottesdienst seine Ewige Profess in die Hände von Administrator Abt Hermann Josef Kugler ablegen.

Nach dem Abitur 2012 in Fockenfeld war Frater Korbinian am 8. September 2012 in die Abtei Speinshart eingetreten. 2014 folgte für drei Jahre die sogenannte zeitliche Profess. Nach nunmehr fünf Jahren der Einübung in das klösterliche Leben möchte der 24-jährige Frater im Vertrauen auf Gott diesen Weg für immer gehen und sich an die Gemeinschaft der Prämonstratenser Chorherren von Speinshart binden.

In diesem Gottesdienst verspricht Frater Korbinian, gemäß den Konstitutionen des Ordens, die Gelübde der Armut, der Ehelosigkeit und des Gehorsams. Erwartet werden zum Gottesdienst am Samstag um 10 Uhr in der Pfarr- und Klosterkirche Speinshart neben der Familie, Freunden und Bekannten zahlreiche Gläubige aus der Klostergemeinde und der gesamten Region.

Für die Pfarreiengemeinschaft Speinshart ist die Ewige Profess von Korbinian König ein großer Festtag. Die Gläubigen sind zum feierlichen Gottesdienst und zum anschließenden Stehempfang eingeladen. Anstelle von persönlichen Geschenken bittet Frater Korbinian um eine Spende für die Klostersanierung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.