14.06.2018 - 12:58 Uhr
Sport

Augsburgs Fußballprofi Hinteregger am Sprunggelenk operiert

Augsburgs Martin Hinteregger. Foto: Stefan Puchner/Archiv

Augsburg (dpa) - Martin Hinteregger vom FC Augsburg ist am Knöchel operiert worden und droht in der Vorbereitung auf die neue Saison der Fußball-Bundesliga zunächst auszufallen. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, wurde dem Abwehrspieler ein freier Gelenkkörper im linken Sprunggelenk entfernt. In den Länderspielen gegen Deutschland und Brasilien hatte der Österreicher Probleme gehabt. „Die Ärzte haben gesagt, dass die Operation gut verlaufen ist. Daher bin ich zuversichtlich, dass ich im Laufe der Vorbereitung ins Training einsteigen und mich dann mit den Kollegen auf die neue Saison vorbereiten kann“, sagte der 25-Jährige laut Mitteilung.

Details zur Dauer der Rehabilitation teilte der FCA nicht mit. Weil er zuletzt noch mit der Nationalmannschaft gespielt hatte, hätte Hinteregger beim Trainingsstart der Augsburger am 1. Juli ohnehin noch Urlaub gehabt und war erst für einen späteren Einstieg vorgesehen. Am 2. Juli reist die Mannschaft in ein Trainingslager nach Südtirol.

„Im Laufe der Vorbereitung wird er genügend Zeit haben, sich für die kommende Saison wieder in Topform zu bringen“, sagte Augsburgs Geschäftsführer Stefan Reuter. Der Innenverteidiger war in der abgelaufenen Saison Stammspieler beim schwäbischen Verein.

Mitteilung FCA

Tabelle Bundesliga

Alle News FC Augsburg

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp