20.03.2019 - 13:04 Uhr
Sport

Bayern-Präsident Hoeneß vereinbart Treffen mit Löw

Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern München. Foto: Sina Schuldt/Archiv

München (dpa) - Nach der Ausmusterung der Nationalspieler Thomas Müller, Mats Hummels und Jérôme Boateng hat sich Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß mit Bundestrainer Joachim Löw verabredet. „Wir haben vereinbart, dass wir uns demnächst treffen“, sagte Hoeneß der „Bild“-Zeitung.

Löw hatte vor rund zwei Wochen verkündet, beim Neubeginn in Richtung Europameisterschaft 2020 nicht mehr auf Boateng (30), Hummels (30) und Müller (29) vom FC Bayern zu setzen. Er unterrichtete die drei Weltmeister von 2014 vor dem Start ins Länderspieljahr 2019 von dem künftigen Verzicht.

Der FC Bayern hatte durch Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Sportdirektor Hasan Salihamidzic nicht die sportliche Entscheidung, wohl aber die Form der Kommunikation und den Zeitpunkt kritisiert. Hoeneß betonte zuletzt, „das Thema mit dem Jogi Löw unter vier Augen zu besprechen“.

Tabelle Bundesliga

Spielplan FC Bayern

Kader FC Bayern

Alle News FC Bayern

FC Bayern München AG

Bild-Bericht

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.