27.11.2021 - 01:58 Uhr
Sport

Bayern-Spiel mit Dortmund-Vorzeichen

Trainer Julian Nagelsmann vom FC Bayern München beobachtet das Training. Foto: Matthias Balk/dpa/Archivbild
von Agentur DPAProfil

München (dpa/lby) - Eine Woche vor dem Topspiel in Dortmund will der FC Bayern München am Samstag (18.30 Uhr) in der Fußball-Bundesliga gegen Arminia Bielefeld Platz eins behaupten. Trainer Julian Nagelsmann möchte unbedingt als Spitzenreiter am 4. Dezember beim schärfsten Titelrivalen Borussia Dortmund antreten. Vor dem 13. Spieltag beträgt der Vorsprung des Serienmeisters auf den BVB nach der Niederlage vor einer Woche im Derby gegen den FC Augsburg nur noch einen Punkt.

Auf die Augsburger wiederum kommt am Samstag (15.30 Uhr) die schwere Aufgabe zu, nach dem großen Heimsieg gegen die Bayern diese Leistung in Berlin gegen Hertha BSC zu bestätigen. „Nachzulegen ist die große Aufgabe“, sagte Trainer Markus Weinzierl.

Der schon weit abgeschlagene Tabellenletzte SpVgg Greuther Fürth unternimmt zeitgleich den Versuch, gegen die TSG 1899 Hoffenheim den ersten Saisonsieg zu erzielen. In zwölf Partien reichte es bislang nur zu einem Unentschieden. Elf Partien verlor der Aufsteiger.

© dpa-infocom, dpa:211126-99-157683/3

Bundesliga-Spielplan

Meisterliste

Bundesliga-Tabelle

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.